Sex mit Minderjährigen? Einfach mit der Bibel rechtfertigen…

Konkret geht es um den ultra-konservativen Senatskandidaten für den US-Bundes­staat Alabama, Roy Moore. Diesen beschuldigen im Zug der aktuellen Enthüllungen von Sexismus und seueller Belästigung durch Prominente gerade mehrere Frauen, er habe sie zu sexuellen Handlungen und Affären verleitet, als sie noch minderjährig waren, Moore dagegen in seinen Dreissigern. Der inzwischen 70jährige streitet alles ab und erhält Schützenhilfe von extremistischen Christen seines Bundesstaates, die anführen, schliesslich sei die mythische Mutter von Jesus laut Bibel auch noch minderjährig gewesen. Hier wird es interessant: Wir dürften uns alle einig sein, dass Sex mit minderjährigen Mädchen und einem Altersunterschied von 20 Jahren keine gute Idee ist (deswegen ist es auch verboten), aber wenn ein Hoffnungsträger der extremen Konservativen dabei ertappt wird, darf die Bibel als Rechtfertigung herhalten. Wie niedrig wird das Niveau hier noch? via time pic via yt cc by

12 Kommentare

  1. “ Wir dürften uns alle einig sein, dass Sex mit minderjährigen Mädchen und einem Altersunterschied von 20 Jahren keine gute Idee ist (deswegen ist es auch verboten)“

    Da bin ich nicht einig mit dir, denn was du da schreibst ist (noch!) nicht realität in Deutschland.

    Gefällt mir

    • Genau, wie sind noch nicht so weit. In einigen Jahren sieht das schon anders us.
      Ich verstehe auch nicht, dass sich Fritz immer wieder die „extrem Konservativen“ heraussucht. An denen kann er sich so richtig aufgeilen.
      Sex mit Minderjährigen ist auch hier in Deutschland bei Muslimen durchaus üblich, wo der Mann dann auch 30 Jahre wenn nicht noch älter ist und das Mädchen noch keine 14 oder 15.
      Aber von diesen Leuten ist bei Fritz niemals die Rede.

      Gefällt mir

      • Es ging mit eigentlich um 14-17 jährige Mädchen UND JUNGEN!
        Aber Fritz ist wohl zu doof geworden um das zu raffen.
        Wahrscheinlich zu viele Feministinnen in seiner neuen Partei?

        Gefällt mir

      • Also ich kenne in meinem Bekanntenkreis ca. 15 muslimische Familien. Davon ist das bei keiner der Fall.
        Eine Aussage „Sex mit Minderjährigen ist auch hier in Deutschland bei Muslimen durchaus üblich“ kann also nur als polemisch eingestuft werden…

        Gefällt mir

  2. Aber aber, wir wollen doch bitte nicht die Kinderfickenden Anteile des Auserwählten Volkes vergessen (die genauso verrottet und verderbt sind – nur mit dem unterschied, das es solche Nachrichten kaum in die Mainstream-Medien schaffen):

    ———————————————————————————————

    In rituellen Badehäusern orthodoxer Juden werden Kinder systematisch missbraucht

    Rabbi Nuchem Rosenberg ist ein Whistleblower, der schon seit Jahren den systematischen Kindesmissbrauch an Jungen aus fundamentalistischen jüdischen Gemeinden anprangert.

    Rabbi Nuchem Rosenberg, 63 Jahre alt und mit einem langen, ergrauten Bart, setzte sich neulich mit mir hin, um zu erläutern, was er als „Fließband für Kindesmissbrauch“ bei Glaubensgemeinschaften fundamentalistischer Juden bezeichnet. Als Mitglied der chassidischen Satmar in Brooklyn, eines fundamentalistischen Zweigs orthodoxer Juden, entwirft und repariert Nuchem Mikwen nach den Gesetzen der Tora. Die Mikwe ist das zur Reinigung dienende jüdische Ritualbad. Fromme Juden sind angehalten, sich bei den verschiedensten Gelegenheiten in der Mikwe zu reinigen: Frauen müssen nach ihrer Menstruation baden und Männer vor den hohen Feiertagen wie Rosch ha-Schana und Jom Kippur. Viele fromme Juden reinigen sich auch vor und nach dem Sex und vor dem Sabbat.

    Bei einem Aufenthalt in Jerusalem 2005 begab sich Rabbi Rosenberg in eine Mikwe in Me’a She’arim, einem der heiligsten Viertel der Stadt. „Ich öffnete die Tür zu einem Dampfbad“, berichtete er mir. „Überall Wasserdampf, ich kann kaum sehen. Meine Augen gewöhnen sich, und da sehe ich einen alten Mann, mit einem langen weißen Bart, einen heilig aussehenden Mann, der im Wasserdampf sitzt. Auf seinem Schoß, den Blick von ihm abgewandt, sitzt ein vielleicht sieben Jahre alter Junge. Und der alte Mann hat Analsex mit diesem Jungen.“

    Rabbi Rosenberg hielt kurz inne, sammelte sich und fuhr fort: „Der Junge war aufgespießt auf diesem Mann wie ein Schwein, und der Junge sagte nichts. Aber auf seinem Gesicht—Angst. Der alte Mann [schaute mich an] ohne jede Angst, so, als ob das alles ganz normal sei. Er hörte nicht auf. Ich war so wütend, dass ich ihn zur Rede stellte. Er nahm den Jungen von seinem Penis und ich nahm ihn zur Seite. Ich sagte diesem Mann: ,Das ist eine Sünde vor Gott, ein mishkovzucher. Sie zerstören den Jungen!‘ Er hatte einen Stock mit einem Schwamm zum Reinigen seines Rückens in der Hand, mit dem er mir ins Gesicht schlug: ,Wie kannst du es wagen, mich zu stören!‘ Ich hatte schon öfter von diesen Dingen gehört, es aber jetzt zum ersten Mal gesehen.“

    Weiterlesen:
    https://www.vice.com/de_ch/article/ex8d37/kindesmissbrauch-unter-ultra-orthodoxen-0000608-v9n11

    Gefällt mir

  3. knallbonbon, schön wieder einmal von Dir zu hören.
    Diese ganzen religiösen alten Kerle sind doch der reinste Abschaum. Das fing vor Jahrtausenden an und höret nimmer auf.
    Und diese Schweine kommen immer noch davon.
    Leider denkt man selbst heute bei Missbrauch immer zuerst an Mädchen.
    Aber denke nur an die Sängerknaben, was die mitmachen mussten. Diese Kinder waren so auf diese Typen dressiert, dass sie erst nach Jahrzehnten darüber geredet haben.
    Oder an der Odenwaltdschule, da waren es keine religiösen Typen, sondern sexgeile Lehrer. Über die Hälfte des Lehrerpersonals.
    Man kann dies als normal empfindender Mensch gar nicht nachvollziehen.

    Gefällt mir

  4. Also in Deutschland ist das nicht verboten

    Gefällt mir

  5. Ja, richtig, Sex mit Minderjährigen ist hierzulande nicht automatisch verboten. Es ist dafür notwendig, ein Ausnutzen von Macht oder Abhängigkeit nachzuweisen. Das Problem mit alten, mächtigen Konservativen (egal welcher Religion oder Nationalität) ist allerdings, dass sie einerseits „Familienwerte“ und „Schutz der Schwachen“ propagieren, dann aber keine Scheu zeigen, ihre Macht für was auch immer zu nutzen. Deswegen schreibe ich keine Beiträge über durchschnittliche Verlierer, die Scheisse bauen, sondern nur über Prominente.

    Gefällt mir

    • Die Damen hätten sich ja auch einige Jahrzehnte eher melden sollen.
      Müssen inzwischen auch in die Jahre gekommen sein, wenn dieser Typ 70 ist.

      Gefällt mir

  6. Die Wege des Herrn sind unergründlich, aber im Artikel steht ausdrücklich, dass es keinen Sex gab. „Even the Washington Post report says that he never had sexual intercourse with any of the girls and never attempted sexual intercourse.”

    Gefällt mir

  7. Sex sells!

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s