Australien: 50.000 neue Tesla-Dächer

Der US-amerikanische Hi-Tech-Konzern Tesla hat einen Vertrag mit der Regio­nal­regierung von Südaustralien unterzeichnet, wonach die Firma innerhalb der näch­sten 4 Jahre 50.000 Häuser jeweils mit 5 KW Solardächern und 13.5 kWh Tesla Powerwall 2 ausstatten wird. Auf Firmenkosten. Der Strom wird anschliessend an die Bewohner verkauft, davon wird die Investition finanziert.

Und mit einem 2-Millionen-Zuschuss und einem 30-Millionen-Kredit ais dem Renewable Technology Fund. Die Solarzellenanlagen sind so bemessen, dass sie den Bedarf der Hausbewohner vollständig decken. Können wir sowas in Deutschland auch haben? Hierzulande ist an manchen Tagen die regenerative Elektrizität so reichlich vorhanden, dass sie mehr als 100 % des Bedarfs deckt. Das Problem ist allerdings, dass der Strom vor allem in Grossanlagen erzeugt wird, und nicht in der entsprechenden Grössenordnung gespeichert werden kann. Ein dezentrales, computergeregeltes Verbundsystem von Solarzellen und Speichern wie von Tesla kann dieses Problem lösen. Ich glaube allerdings nicht, dass die Energiewende so rasant in unser Land kommen wird. Dazu ist die Korruption auf Konzernebene bereits viel zu sehr institutionalisiert. Aber das kann man ja ändern. electrek via slashdot, pic tesla

3 Kommentare

  1. Oh ja, das können wir in Deutschland aus haben. Sogar in Schleswig Holstein, wo das Wetter ja gerade nicht das Schönste ist, haben Freunde von mir Solardächer – auf eigne Kosten. Es geht alles.

    Gefällt mir

  2. Geht das auch mit Wohnsilos, oder muss man dafür Bungalows auf ehemalige Ackerflächen stellen?

    Gefällt mir

    • In diesem Fall sind es Gebäude des Housing Trust, wir würden die wohl Sozialwohnungen nennen.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.