Wo das Copyright endet

Obwohl wir in den letzten Jahren eine anhaltende Ausdehnung der „geistigen Eigen­tumsrechte“ erleben, gibt es immer wieder Anzeichen von Vernunft. Zum Beispiel Richter, die einen Anspruch auf geistigen Besitz an irgendetwas Beliebigem stoppen. So wie im konkreten Fall Michael W. Fitzgerald am Bezirksgericht Zentral-Kalifornien, der gerade eine Klage der Songwriter Sean Hall und Nathan Butler gegen das Pop-Sternchen Taylor Swift zurückgewiesen hat.

Darin fordern die beiden den Allein­besitz einer Songzeile aus ihrem Track „Playas Gon‘ Play“ aus dem Jahr 2001 ein. Darin heisst es nämlich “playas, they gonna play, and haters, they gonna hate”, während Swift Jahre später in „Shake It Off“ erklärt: “the players gonna play, play, play, play, play and the haters gonna hate, hate, hate, hate, hate”. Soweit zur Ähnlichkeit, die der ehrenwerte Bezirksrichter Fitzgerald allerdings damit als nicht klagewürdig abweist, indem er erklärt, die Zeile sei überhaupt „zu banal“, um urheberrechtlich geschützt sein zu können. Das ist richtig.

Das Urheberrecht/Copyright schützt nach wie vor ganze geistige Werke, und keine Alltagsphrasen, Akkorde oder andere Bestandteile kultureller Schöpfungen. Was die Anwälte der Herren Hall und Butler nicht davon abhält, in Berufung zu gehen. Sollen sie. Es wird nichts bringen. Wenn wir nämlich anfangen, einzelne Sätze zu copy­righten, sind wir bald bei einzelnen Wörtern, Tönen, Ideen, und unsere Zivilisation kommt zum Stillstand, weil dann innerhalb weniger Jahre alles, aber auch alles dem Disney-Konzern gehört. Und wer will das denn? bbc via jezebel, pic taylor swift

2 Kommentare

  1. [ indem er erklärt, die Zeile sei überhaupt „zu banal“, um urheberrechtlich geschützt sein zu können. Das ist richtig. ]

    Aber weißt du auch warum?
    Der Richter kennt seinen Rap/Hip Hop. Just zu der Zeit um ab 1997 bis 2003 herum, war ungefähr in jedem Rap Track irgendwo eine solche ähnliche Straßen-Slang-Zeile zu finden.
    „Playas Gonna Play, Hatas gonna Hate“, oder in X Kombinationen, war schon so abgedroschen das es keiner mehr verwenden wollte.
    Es gibt nicht nur „Sprichwörtlich“ X-TAUSENDE Hip Hop Albums und Singles die das unter Beweis stellen würden.

    [ Das Urheberrecht/Copyright schützt nach wie vor ganze geistige Werke, und keine Alltagsphrasen, Akkorde oder andere Bestandteile kultureller Schöpfungen ]

    Hier liegst du aber leider komplett falsch wie das noch gar nicht so alte Urteil zu Gunsten von Kraftwerk gegen Moses Pelham/Sabrina Setlur respektive Moses Pelham als Produzenten klarstellt. In dem Urteil geht es um das 2 Sekunden lange Soundsample „Metall auf Metall“ von Kraftwerk.

    13 Jahre dauert nun schon der Rechtsstreit. Und 2 mal hatte Kraftwerk quasi schon gewonnen.
    Wenn Pelham nicht so stur bleiben würde, wäre die Suppe lägst gegessen. Das letzte BGH Urteil wurde vom BVG zwar gekippt, aber mehr oder weniger an den EuGH zur beantwortung der Frage übergeben (wenn auch nur in einer Empfehlung). Bekommen Kraftwerk aber schlussendlich Recht, dann haben wir genau die Situation real-rechtlich verbrieft vor der du hier fiktiv warnen willst.

    Man bedenke das es hierbei lediglich um ein ganze 2 Sekunden lang dauerndes Sample handelt. Bekommen KW deswegen Recht zugesprochen, ist es dem Nächsten der wegen z. B. mit einer ganzen Zeile vor Gericht zieht nicht mehr zu vermitteln warum dem seine „Schöpfung“ weniger Wert sein soll als ein 2 Sekunden langes blechern klingendes „Katschinkt-kata-plonks, Katschinkt-kata-plonks“.

    http://www.hessenschau.de/kultur/endlos-streit-zwischen-pelham-und-kraftwerk-geht-vor-europaeischen-gerichtshof,rechtsstreit-sampling-100.html

    Ein Urteil zugunsten KWs hätte sehr weitreichende folgen. Aber auf genau das scheint ja die deutsche Justiz selber hinzuarbeiten, nur will die Juristerei auf Nationalebene hinterher – als nach dem Rauburteil – als sauber dastehen (denn so können sie den Schwarzen Peter an das EUgH weiterreichen währenddessen hierzulande alle kleinen Künstler/Verleger/Produzenten/etc. mit tatkräftiger unterstützung der gleichen Jusitz ausgeplündert werden weil sie mal irgendeinen Furz gesamplet haben).

    Für mich persönlich sind Kraftwerk/Ralf Hütter seit damals gestorben.
    Sie haben für mich persönlich ihre Musik unhörbar gemacht.
    Und bekommen die tatsächlich letztinstanzlich recht zugesprochen, so ist für mich kein Gericht mehr bzw. die gesamte Justiz nicht mehr ernstzunehmen.

    Was hier irgendwie übersehen wird ist das dieser Rechtsstreit zudem klassische Klassen-juristische Züge trägt, nämlich:
    Oberschicht (Kraftwerk/Ralf Hütter – „Aus gutem Akademischen Hause“ und anerkannter fein-geistiger Künstler) gegen
    Unterschicht (Moses Pelham – „Von der Straße“, Prolet und im besten Falle gerade noch so minderwertiger Populärmusiker).

    Wäre es umgekehrt, dann wäre Pelham schon die längste Zeit enteignet worden.
    Und das sage ich, obwohl ich Pelham und die gesamte Rödelheim-Bagage und ihren Output absolut Null leiden kann und mich eigentlich – zumindest bis vor diesem unsäglich unwürdigen Prozess um 2 lächerliche Sekunden – als Die-Hard Kraftwerk Fan bezeichnen konnte.

    Gefällt mir

  2. [ Wenn wir nämlich anfangen, einzelne Sätze zu copy­righten, sind wir bald bei einzelnen Wörtern, Tönen, Ideen ]

    Die Telekom hat sich die Farbe Magenta schützen lassen und Microsoft das Wort „Windows“ – im Englischen ein Alltagsbegriff.

    Das Copyright wurde hier zwar nicht gebraucht, es sind Schutzmarken bzw. Geschmacksmuster, aber wir haben den Punkt leider schon erriecht, an dem Einzelne solche alltäglichen Dinge für ihren alleinigen Gebrauch reservieren können.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.