Woher kommt eigentlich die Mafia?

Die transatlantische Forschungsgruppe um die Ökonomen Daron Acemoğlu, Giuseppe De Feo und Giacomo De Luca hat einen Bericht zur Entwicklung der Mafia veröffentlicht, der die organisierte Verbrechenstradition in ein neues Licht stellt. Die Wissenschaftler identifizierten aus zeitgenössischen Quellen eine frühe sozial­istische Bewegung von Landarbeitern, die sich mit Forderungen nach höheren Löhnen, besseren Arbeitsbedingungen, längeren Pachtverträgen und einer Verringerung indirekter Steuern (die vor allem die Ärmeren betreffen) zusammen­schlossen. Gegen diese profitbedrohenden Bestrebungen heuerten die Land­besitzer kriminelle Banden an, aus welchen die Mafia in Sizilien, die Camorra in Neapel und die Ndrangheta in Calabrien entstanden. Möglich war die kriminelle Machtübernahme durch einen auffallend schwachen italienischen Staat, die nicht für Recht und Gesetz garantieren konnte. Die betroffenen Gebiete blieben in Folge in der Wirtschaftsentwicklung zurück. Das Bild oben zeigt die Aktivität der Mafia auf Sizilien um 1900. Ich wiederhole das eine wichtige Wort: Landbesitzer. voxeu

12 Kommentare

  1. Diesen schwachen Staat haben wir auch in Deutschland: ungesicherte Grenzen, Grenzübertritt unzähliger Krimineller und Sozialhilfeempfänger, mangelhafte innere Sicherheit, Herrschaft des Unrechts.

    Gefällt mir

    • Ich weiss nicht, was das Gejammer soll. Wir leben hier in einem der sichersten Länder der Welt. Und niemand, der hier einfach so einreist, bekommt Sozialhilfe bzw Hartz4, ausser wenn du dich als Spätaussiedler qualifizierst. Dieses Gewinsel irgendwelcher Nazitrolle langweilt doch langsam, oder nicht?

      Gefällt mir

      • So viel Unwissenheit?

        Flüchtlinge („Asyl“) erhalten Grundleistungen (§ 3 AsylbLG), die einen Barbedarf (Taschengeld bzw. Regelsatz), ggf. auch als Sachleistungen, sowie die Kosten der Unterkunft (Gemeinschaftsunterkunft oder Mietwohnung), Hausrat und Heizkosten beinhalten. Darüber hinaus werden Leistungen bei Krankheit, Schwangerschaft und Geburt (§ 4 AsylbLG) gewährt, da die Leistungsberechtigten in der Regel von der Gesetzlichen Krankenversicherung ausgeschlossen sind. Hinzu kommen sonstige Leistungen (§ 6 AsylbLG), z. B. besondere Bedarfe für Schwangere, Behinderte und Pflegebedürftige.

        Für die ersten 15 Monate des Aufenthaltes werden Grundleistungen nach § 3 AsylbLG gewährt. In bestimmten Fällen werden Leistungsberechtigte durch Kürzungen sanktioniert (§ 1a AsylbLG). Nach einem Aufenthalt von 15 Monaten werden die Leistungen unter bestimmten Voraussetzungen auf das Niveau der Sozialhilfe angehoben (§ 2 AsylbLG).

        .

        Deutschland ist seit dem letzten WEF-Ranking im Jahr 2015 in puncto Sicherheit um 31 Plätze abgerutscht und landete diesmal auf Rang 51 – hinter Rumänien, Kuwait, Albanien, Polen und Tadschikistan.

        .

        Nazi ist eine Auszeichung, was solls.
        (Ja ja, das Gewinsel der Arbeiter, sollen sie doch mehr arbeiten.)

        Gefällt mir

        • Das möcht ich mal sehn, wie einer von Euch Sofahelden von 135 € nach Asylbewerberleistungsgesetz lebt. In anderen Nachrichten vom selben Tag: Wer „Nazi“ für eine Auszeichnung hält, hat die hier geltende Blödheitsgrenze unterschritten.

          Gefällt mir

          • Naja – zumindest Sofahelden wären sie dann nicht mehr. Weil von €135 kann man sich keins leisten…

            Gefällt mir

        • Son Schmarrn.
          Lt. WEF Ranking (Global Competitiveness Index 2017-2018) liegt Deutschland weltweit auf Platz 5. K.A. wo Du Deine seltsamen Zahlen her hast.
          Aber wer „Nazi“ als Auszeichnung versteht, bei dem muss man wahrscheinlich schon froh sein, dass er genug Hirnzellen hat um nicht auf den Hof zu kacken (wobei Du da den Beweis ja noch schuldig bist).

          Gefällt mir

  2. In einem südlichen Bundesland bekommen die Kreise pro „Flüchtling“ 14.934 Euro pro 18 Monate (nur(!) die Kosten für die vorläufige Unterbringung). Ende Januar waren es rund 44.000 Menschen, also 657.096.000 Euro.

    Gefällt mir

    • Nette Zahl, die 657.096.000 Euro, in einem südlichen Bundesland. Zum Vergleich: Anton Schlecker hat mehr an unbezahlten Rechnungen und Gehältern ausstehen, als die Flüchtlinge in 2 Jahren kosten. Eine Milliarde, die anderen Leuten auf dem Konto fehlt.
      http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/anton-schlecker-eine-milliarde-euro-schulden-bleiben-bestehen-a-1190083.html

      Gefällt mir

    • Die Kosten sind auch nicht entscheidend, sondern dass sich die EU jetzt, durch die schäbigen Deals mit Libyen und der Türkei, in die absolute Erpressbarkeit gesteuert hat. Militärisch handlungsunfähig sind wir ja schon lange. Full Force heisst für Deutschland, wenn unsere Soldaten im Irak und Afghanisten erfolgreich die eigene Basis sichern, und gelegentlich nen Tanklaster aus der Luft zerbomben.
      Durch die Deals mit der Türkei und Libyen werden wir ab jetzt aber nicht mal mehr diplomatisch angreifen. Die EU wird genau gar nichts tun, wenn Erdogan die Kurden, unsere Verbündeten gegen den IS, in Syrien weiter angreift. Aussenpolitisch ist die EU doch inzwischen ein zahnloser Haufen, der nichts tut, ausser weiter Waffen in Kriegsgebiete zu exportieren.

      Gefällt mir

      • „Es gibt nichts, was das Europaparlament der Türkei sagen könnte“, sagte Erdogan: „Für uns gehen diese Worte zum einen Ohr herein und zum anderen wieder heraus.“ Das EU-Parlament hatte in einer Resolution ein Ende der Militäroffensive in Afrin gefordert.
        http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-tausende-fliehen-aus-afrin-recep-tayyip-erdogan-ignoriert-eu-a-1198332.html

        Kann man sich eigentlich keine Minute mehr länger anschauen, die heutige Türkei. Was macht eigentlich der Internationale Strafgerichtshof in der Sache?

        Gefällt mir

        • Erogan ist ein Faschist, und Deutschland hat eine historische Verantwortung, ihn zu stoppen. Wir betrachten also gerade ein historisches Versagen. Dieselbe historische Verantwortung trägt übrigens auch ein direkter Nachbar Syriens: Israel (nur aus entgegengesetzten Gründen). Aber hier wird es extrem kompliziert, da der säkulare, einigermassen moderne syrische Staat Israel ja mehrmals militärisch überfallen hat…

          Gefällt mir

        • Unsere historische Verantwortung braucht man da nicht betonen, jedes zivilisierte Land, ausser Israel, muss jetzt die Türken einbremsen. Aber wir machen das genau Gegenteil, wir sind der billige Steigbügelhalter des Islamofaschimus.

          http://www.spiegel.de/politik/deutschland/a-1198345.html

          Wir bezahlen der Türkei weiter Beitrittshilfen für die EU, rüsten sie auf wie verrückt, und deren Europaminister nennt das EU Parlament „visionslos und dumm“.
          Wir sind denen ausgeliefert, politisch und militärisch. Die Türkei hat nach den USA die größten Streitkräfte innerhalb der NATO, und politisch setzen sie jetzt die angestauten Flüchtlinge an der Grenze ein. Damit können sie jede Regierung in Europa innerhalb einer Legislatur flachlegen. Und das stellen sie jetzt ganz ungeniert zur Schau. Unfassbar.

          Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.