Wie man im faschistischen US-Amerika seine Kinder zurückbekommt

In den derzeit proto-faschistisch regierten, aber von sehr vielen netten und an­ständigen Leuten bewohnten USA werden derzeit schutzsuchenden Familien die Kinder weggenommen, damit man sie anschliessend erpressen kann. Das ab­ge­bildete Formular wurde dem Southern Poverty Law Center zugespielt, so etwas müssen Leute mit laufendem Asylverfahren unterzeichnen, um anschliessend mit oder ohne ihre Kinder das Land zu verlassen. via boingboing

2 Gedanken zu „Wie man im faschistischen US-Amerika seine Kinder zurückbekommt

  1. Diese sehr viele nette und an­ständige Leute in den USA haben diese „proto-faschistische“ Regierung gewählt – war also kein Naturereignis.

    Wegen wem oder was suchen diese „Familien“ denn Zuflucht?
    Vor Islamisten? Fehlanzeige.
    Kriege? Fehlanzeige.

    Und warum suchen sie ausgerechnet in der „proto-faschistischen“ USA Zuflucht? Wieso fliehen eigentlich denn die Leute nicht aus den USA? Zum Beispiel ins paradisische sozialistische Venezuela?
    (Da knirscht die Logik mal wieder gewaltig.)

    Gefällt mir

    1. Logik ist nicht dasselbe wie „Behauptungen aufstellen und anschliessend verwundert tun, wenn das Ergebnis keinen Sinn ergibt“. Informier dich ruhig über die Situation dort. Tut nicht weh.

      Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..