Die deutsche Wirtschaft und die bestohlenen, ermordeten Juden

Gestern, Sonntag, hatte ich das Glück, ein Theaterstück im lokalen Textilmuseum zu sehen, das sich mit einem besonders düsteren Kapitel der Textilindustrie, oder über­haupt der Wirtschaft in Deutschland beschäftigt: Dem Raubmord am jüdischen Teil meiner Heimat. Es genügte den Nazis ja keineswegs, Millionen von Deutschen, Holländern, Franzosen, Polen, Russen und vielen anderen Nationalitäten unter dem Vorwurf, irgendwas mit dem Judentum zu tun zu haben, zu ermorden.

Darüber hinaus wurde das Eigentum der Vertriebenen (wenige konnte rechtzeitig ausreisen, mussten aber ihren Besitz zurücklassen) und Ermordeten benutzt, um die Kriegswirtschaft zu finanzieren, so wie später durch das Besetzen und Ausplündern von Nachbarländern. Zusätzlich wurden von jüdischen Deutschen (und anderen Nationalitäten) per Arisierungsgesetzen gestohlene Fabriken, Kaufhäuser, Hand­werks­betriebe, Wohnhäuser zu vergünstigten Preisen und steuerbegünstigt an weniger geschäftstüchtige, aber um so mehr nationalsozialistische Deutsche ab­ge­geben, was den Rückhalt der Dikatur und ihrer totalitären, menschenfeindlichen Ideologie auf Jahrzehnte hinaus massiv stärkte: Bis heute ist nur ein Bruchteil des gestohlenen Eigentums zurückgegeben oder entschädigt worden. Was ebenfalls nicht für eine Aufarbeitung dieser dunkelsten Epoche in der Nachkriegszeit und Gegenwart spricht.

Deshalb ist es richtig, dass immer wieder darauf hingewiesen wird, was für eine unfassbare kollektive Schuld hier erzeugt wurde. Nicht nur von Herrn Hitler und einer Handvoll Nationalpsychopathen, sondern von weiten Teilen der deutschen Bevölkerung. Besonders solchen Teilen, die bis heute von diesen Verbrechen materiell profitieren.

Was mir noch fehlt: Ein Volkstrauertag, der markiert, dass durch die Nazis und ihre vielen begeisterten Unterstützer ein wichtiger Teil meines Volkes ausradiert wurde. Ein wichtiger Teil der deutschen Kultur. Ein Verlust, der bis heute nicht ausgeglichen wurde, sondern mein Land einfach kulturell und geistig ärmer zurückliess, als es bis dahin gewesen war. Auch für dieses Verbrechen, das unser Land bis heute vernarbt und in seiner Entwicklung behindert, müssten Nazis und ihre Nachfolger (ja, in der NPD, AfD und teilweise CSU) verantwortlich gemacht werden. pic cc by sa

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.