In einem Land ohne Corona

Während im zivilisierten Westen Mobilfunktürme angezündet werden, weil der Virus angeblich durch (noch nicht verwendetes) 5G verbreitet wird, aufgebrachte Masken­hasser Morddrohungen an unsere führenden Virologen schicken, Staatenlenker den überwiegenden Teil ihres Arbeitstages damit verbringen, mit dem Finger auf andere zu zeigen und das mächtigste Land der Erde seit Jahresanfang 100.000 zusätzliche Opfer beklagt, gibt es auch Länder, die keine Toten, ja noch nicht einmal Infizierte durch das tödliche Virus berichten können.

Das glückliche Land heisst Mongolei, ein demokratischer, rohstoffexportierender, teilindustrialisierter Staat in Zentralasien, von dessen 1,5-Millionen-Hauptstadt (Bild oben) aus man in 2 Stunden nach Peking oder Wuhan fliegen kann. Was haben die Mongolen richtig gemacht? Als im Januar die ersten Berichte aus China über eine neuartige Epidemie zu uns kamen, reagierte die Regierung sofort. Und nicht erst zwei Monate später, wie hierzulande, oder noch später, in manchen anderen Ländern. Das ganze Hygieneprogramm mit Kontaktvermeidung, Schliessen von Schulen, Universitäten, Geschäften, Verkehrsmitteln, umfangreiche Desinfektion, Quarantäne und Tests. Das wurde bis zum heutigen Tag weitergeführt, und niemand ist am Virus gestorben. Keine Menschenleben wurden irgendwelchem individuellen Gewinnstreben geopfert. Statt dessen wurden Grundrechte garantiert, wie etwa das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Als der Staatspräsident mitten in der Krise zu einem Höflichkeitsbesuch nach China flog, ging er anschliessend in Quarantäne. Nochmal zusammengefasst, sozusagen tldr: Januar. medium, pic zazaa mongolia cc by sa

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.