Stuttgart: Wenn die Gewalt zurückkommt

Also haben tatsächlich mal Hunderte von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in einem kollektiven Wutausbruch einen kleinen Teil der Stuttgarter Innenstadt kaputtgeschlagen? Und das wundert irgendjemanden? Was tatsächlich passiert ist: Die Polizei hatte wieder mal nichts besseres zu tun, als einen Teenager zu belästigen, weil er eine womöglich cannabishaltige Zigarette dabei hatte. Ja, Cannabis ist verboten, sollte es aber nicht sein. Aus der Perspektive der jungen Leute ist dieses Gesetz nur dazu da, sie zu unterdrücken. Und damit haben sie recht. „Stuttgart: Wenn die Gewalt zurückkommt“ weiterlesen

VOIVOD – The End Of Dormancy

Keine Frage. Voivod sind alt geworden. Zur Hölle, die Band hat 1982 angefangen. Im Juli kommt das neue Album „The End Of Dormancy“ mit Vinyl-EP-Auskopplung, und hier zeigen die Kanadier, dass man mit zunehmenden Alter eine raffinierte Art von Bosheit entwickeln kann, die dem ganzen Metal-Genre einen massiven Tritt verpasst. Die Pandemie-Cyberpunk-Optik des Videos wächst aus den ersten Anfängen der Ex-Thrasher heraus und bildet nur den Rahmen für ein Stück Präzisionsmetall, das sichtbar über den heutigen Prog-Djent-Post-Metal-Durchschnitt herausragt. Diese Männer wissen genau, was sie tun, und sie tun es mit Modern-Jazz-Bläsersätzen im Intro. Hail Satan! Und der dunkle Lord lächelt sicher zufrieden, während er dem neuesten Werk seiner emsigen Jünger lauscht. Geht mir genau so.

Autonome Zone Capitol Hill, Seattle

Als nach den aktuellen Black-Lives-Matter-Demos die Polizei sich auch in Seattle nicht an die Auflagen (zB kein Tränengas) halten wollte, reagierten Bürgermeisterin Jenny Durkan und Polizeichefin Carmen Best am 8. Juni mit der Schliessung eines Polizei­reviers (East Precinct) in der Innenstadt. Ohne Verzögerung übernahmen Autonome die Kontrolle über das sechs Strassenblocks grosse Gebiet und erklärten es zur Capitol Hill Autonomous Zone. Seither herrscht dort Frieden, niemand wird mehr verletzt, die Bevölkerung wird mit Nahrung, Wasser, Medikamente versorgt, Künstler bemalen Strassen und Gebäude. Der amtierende US-Präsident, Mr. Kürbis­gesicht, schäumt vor Wut. Mal sehen, wie lange das gutgeht, aber es ist schön, dass solche Dinge passieren. Gibt einem doch Hoffnung, nicht wahr? wiki via boingboing pic Alex Glidewell cc by sa

Update: Künstlerhilfe Bayern

Es funktioniert. Ich hab vor ein paar Wochen einen Antrag über die Website des bayrischen Kultusministeriums gestellt, per Email erfahren, dass die „Regierung“ (Verwaltungsbehörde) von Schwaben das bearbeitet und heute, wieder per Email erfahren, dass sie mir sofort die Kohle überweisen. Für Mai, Juni, Juli. Details: „Update: Künstlerhilfe Bayern“ weiterlesen