Neulich im äusseren Orion-Arm

Ich finde, die anhaltende Pandemiesituation, also diese Zombie-Epidemie ohne Zom­bies, steigert das Bedürfnis nach Eskapismus ins Astronomische. Entsprechend hab ich mich in den letzten 7 Monaten von Eve Online (das aber letztlich nur im imperialen Massstab mit gigantischen Raumschlachten Sinn macht, also nicht für mich), Star Traders Frontiers (wie ein Boardgame auf PC und sehr, sehr unterhaltsam), Halcyon 6 (Pixelretrocharme und alberne Aliens), bis zurück zu Elite Dangerous gehangelt. Letzteres geniesse ich seit 3 Jahren wiederholt und in unterschiedlichen Rollen, ein­schliesslich mehrerer Rerolls und eines Zweit-Chars.

Diesen hatte ich letzte Woche reaktiviert, aus einem Impuls heraus und der Erin­ner­ung, dass ich mit dem Mainchar schon mal zum Schwarzen Loch Sagittarius A im Kern unserer Milchstrasse geflogen war, was ohne Neutronensterne aber eine Woche hin, und eine weitere zurück gedauert hatte. Jeden Abend, mehrere Stunden. Nur fliegen. Das war sehr meditativ. Der Zweitchar hatte vor einem Jahr die Aufgabe, alles nur mit dem Starterschiff zu erledigen, einschliesslich der ersten Ingenieurquests.

Diesen Herbst durfte er dann ausser der Sidewinder auch andere Schiffe ausprobieren (Eagle, Typ-6) und benutzt für BGS (also das politische Spiel der NPC-Fraktionen auf den tausenden Planeten und Raumstationen des Elite-Dangerous-Universums) und Forschungsreisen die Adder. Immernoch ein kleines, billiges Schiff, aber so knubblig und retro, das es auch aus einem Flash-Gordon-Film stammen könnte. Damit ich in Ruhe und ohne von testosteron-geplagten Teenagern abgeschossen zu werden, herum­fliegen kann, spiele ich im Solo-Modus, hab also die Galaxis ganz für mich alleine. Was die anderen Hunderttausend-oder-so Piloten machen, krieg ich dann nur indirekt mit, etwa wenn sich Machtverhältnisse auf Planeten plötzlich verschieben.

Eigentlich ist der beste Part von Elite Dangerous für mich, das muss für andere nicht im selben Umfang gelten, das Starten und vor allem Landen auf Raumstationen, in 3D, mit Beschleunigung und Drehung um alle Achsen. Was man ja im Alltag eher weniger erlebt. Die Pandemie hat dort jedenfalls keinen Platz. In den endlosen Weiten des Weltalls kann ich frei atmen. Weil im Innern meines Retrofliegers ja alles warm, trocken und sauerstoffreich ist. Space Ho!

4 Kommentare

  1. Ich spiele grad EVE Online. Ich dachte erst, dass meine Probleme damit mit meinem Alpha-Status zu tun haben. Mit Probleme meine ich: Es läuft einfach sehr schleppend, obwohl mir das Spiel per se schon viel Spaß macht. Also hab ich mir gestern für 1 Monat Omega gegönnt. Das hat die Situation aber nur wenig verbessert. Ich weiß einfach nicht, was ich im Spiel tun soll. Und so mach ich nix außer Mining, nur um mir vielleicht endlich ein Schiff leisten zu können, mit dem ich was anderes machen kann, ohne gleich abgeschossen zu werden. Und das ist auch als Omega extrem mühsam… Irgendwie vergeht mir grad ziemlich die Lust auf EVE muss ich sahen. Vielleicht sollte ich auch auf Elite wechseln.

    Gefällt mir

    • Hm. Der Hauptunterschied zwischen Eve und ED ist, dass du in Eve deinem Schiff einen Kurs gibst, während du in ED selbst steuerst, als obs ein Flugzeug wäre. Und du kannst auf Planeten landen, rumfahren und nächstes Jahr auch rumlaufen. Andererseits ist es einigermassen leicht, in Eve auch als Alpha ein paar hundert Millionen ISK zu machen und einen Battlecruiser zu fliegen. Warum suchst du dir nicht eine Corp (Clan), die deine Interessen teilt? Was fliegst du grade? Bleibst du bitte mindestens 5 Jumps von Jita weg? Hast du den Sisters-Epic schon, welche Missions kannst du fliegen? Wenn du was brauchst, ich hab nen 15 Jahre alten Minmatar-Mainchar rumsitzen, plus ein paar Gallente-Seitenchars. Sag einfach was. Gern auch in ED.

      Gefällt 1 Person

      • Uups, erst jetzt gesehen. Naja, momentan flieg ich eine Rupture bzw eine Heron für Exploration. Ich weiß zwar im Prinzip wie das alles läuft, aber von 100en Millionen ISK bin ich ganz, ganz weit weg. Vielleicht sollte ich tatsächlich die SoE-Missionen weiterspielen…

        Gefällt mir

        • Auf die Schnelle 100 Mio ISK? Kein Problem, das geht so: nimm nen Destroyer oder Cruiser und farm die super leichten Angel Hideaway (ohne Scannen), oder andere Hideaways. Nach maximal 20 davon kriegst du ne Escalation zu nem Angel Repurposed Outpost (oder andere 3/10 Escalations) mit Loot zwischen 10 und 100 Mio ISK Wert. Noch ein Tipp: Schau dir für Hisec Exploration und Complexe bis 3/10 (Rats und Rogue Drones) die Sunesis an (kostet 10 Mil in Rens). Bischen langsam, aber fette Boni auf Scan, Waffen, Drohnen. Mein Lieblingsschiff und Haupteinkommensquelle. Noch was: Du kannst meiner Briefkasten/Steuerflucht-Corp beitreten. Keine Corp Tax, sonst auch nichts.

          Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.