Unfreiwillig komisch: Sascha Lobo gegen die Piratenpartei

Sascha_Lobo_in_Berlin

Wie schon vor gut 2 Jahren hörte ich mir gerade ein investigatives BR-Interview an (nichts gegen den BR, der macht immer wieder gute journalistische Arbeit). Damals mit Sven Regener, der mir auf meinen weniger wütenden und durchaus begründeteren Antwortartikel hier im 11k2 über 60.000 Leser und 1000 Kommentare brachte (Danke, Sven, du bist super). Diesmal mit Sascha Lobo, von dem ich mir sonst ja eher keine Interviews anhöre, weil aus meiner Sicht nichts Wesentliches zu sagen hat. Weiterlesen

Piraten und Kultur

cat_nose_by_brimark-d5bvix9

Der Vorstand des Landesverbands Bayern der Piratenpartei hat mich am letzten Wochenende zum Beauftragten fur Kultur und Urheberrecht berufen (Trommelwirbel, Blechblasinstrumente). Danke für das Vertrauen, lieber Vorstand des aktuell mitgliederstärksten Landesverbands. Hier ist meine Antrittserklärung, in der ich meine Einstellung zu Kultur und Kulturpolitik ausführe: Weiterlesen

Le sacre du printemps

spring

In festem Glauben daran, dass es in ferner Zukunft wieder einmal einen Frühling geben wird (der Zombie-Apokalypse zu einem früheren Zeitpunkt räume ich, subjektiv, geringere Chancen ein), nutzte ich das heutige zauberhafte Herbstwetter nicht etwa zu einem Spaziergang (war gestern schon), sondern, um die Fenster meiner Wohnung zu putzen* und die Gardinen zu waschen. Weiterlesen

Der Kult der blauen Gasblase

gasblase_blau460

Meine zweite Augen-OP war vor 4 Wochen, so langsam sollte das Füllgas verschwunden sein und durch Körperflüssigkeit ersetzt. Sagten die Ärzte. Hm. Fast. Wenn ich geradeaus sehe, ist das Bild des rechten Auges noch etwas verschwommen oder verzerrt (die Netzhaut liegt wohl nicht völlig eben) und am unteren Rand ist eine Störung, so als ob ich grade irgendwo dagegengeknallt wäre und das Auge dabei ist, zuzuschwellen. Weiterlesen

Tintenfisch-Beitrag der Woche

squid

Ich folge hier dem Beispiel von Bruce Schneier, der in seinem hervorragenden Security-Blog (das ihr alle lesen solltet) regelmässig einen Squid-Post veröffentlicht, mit nicht viel Text ausser dem Angebot an seine Leser, doch an dieser Stelle Links zu wichtigen Themen zu posten. Mir geht das nämlich auch so, dass ich tageweise viel zu sehr vom doofen RL in Anspruch genommen werde, um alle wichtigen Entwicklungen überhaupt erwähnen zu können. Ok, meine lieben Online-Cephalopoden. Jetzt seid ihr dran. das pic ist vom Pepperberry-Etsy-Shop.

Ello: Was ist das denn eigentlich?

elllo_start

Es gab in den letzten Tagen ein bischen viel Gerede um ello. Eine neue Social Plattform, irgendwo zwischen Twitter und Facebook, nur unfertig. Und: Garantiert werbe- und datenverkaufsfrei. Ich hatte mich beim social media craze der 2010er bischer eher wenig beteiligt.

Ausser WordPress, das für mich ein Sprachrohr, ein unerschöpfliches Füllhorn meiner völlig subjektiven Meinung darstellt.

Dazu Facebook, das ich im November 08 ‘gejoint’ hatte, um mit den Kollegen in Kontakt zu bleiben, die ich auf dem ersten und einzigen Treffen der World Professional Blogger-Journalist Association in Seoul (Südkorea) kennengelernt hatte, und das sich ohne mein Zutun zum lokalen Partykalender weiterentwickelt hat.

Und Twitter, das ich allerdings nur daszu nutze, um meine Piraten zu trollen, indem ich ständig über Feminismus, Sozialismus und Killerspiele rede. In 140 Zeichen.

Google+ hab ich ausgelassen, weil G schon genug über mich weiss, Tumblr, Instagram + Pinterest auch, weil ich nicht genug dirty selfies vorzuweisen habe, und App.net und Threema, weil mir ein Twitter genügt. Weiterlesen

Hail Satan: 6666!!!

hail_satan_cake

Ein weiterer Blogerfolg von astronomischer, symbolischer Grösse: Dies ist der 6666ste 11k2-Blogpost, veröffentlicht am 6. Jahrestag der Bloggründung. All Hail Satan! Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.063 Followern an