Sündenbock

Nari Ward, “Scapegoat” (2017), derzeit im Socrates Sculpture Park, Long Island, New York. hyperallergic, pic nari ward

The Golden Age Of Science Fiction, als Gratis Download

Das Galaxy Magazine begleitete die „goldene Zeit“ des SciFi mit allen Ängsten und Wahnvorstellungen der Nachkriegszeit. Zentrales Thema von Galaxy war, SciFi für Erwachsene zu bringen. Jetzt gibt es auf Archive.org 355 Ausgaben zum Gratis­download. Das ist eine erfreuliche Nachricht, vor allem für erwachsene SciFi-Fans.

Pr0n vs Game Of Thrones

Bei der Ausstrahlung der ersten Folge aus der aktuellen, siebten Staffel von Game Of Thrones fiel der Traffic auf Pornhub, dem führenden Portal für Erwachsenen­unter­haltung, um signifikante 4,5 %. Nur der gloriose Abschluss der sechsten Staffel führte zu einem noch grösseren Zuschauereinbruch. Bedeutet das alles irgend etwas? Ich glaube nicht. Ich denke, das kann man so stehen lassen. jezebel, pic pornhub insights

Someone To Love And Accept Me

via thisisnthappiness

Ben Frost ist nicht tot

Ich bin sehr glücklich darüber, dass Pop Art doch nicht tot ist. Weil sie einen wert­vollen Kommentar zur Assimilation unserer Kultur durch den Kapitalismus bildet. Letzterer, für die zögerlicheren Denker (was ja keine Schande ist) unter meinen Lesern, ist nicht dasselbe wie Wirtschaft, sondern ein Missbrauch davon. Ben Frost hatte vor einigen Jahren eine Ausstellungsreihe mit dem Titel „Ben Frost Is Dead“. Jetzt hat er eine Serie von Illustrationen aus dem popkulturellen Zusammenhang (zB Comics) auf Fastfood-Papptüten gemalt. Was ebenfalls einen grossartigen Kommentar liefert. Bonus: Adolf Simpson und Mickey Pharma. Weiterlesen

Wechsel der Perspektive

Der argentinische Filmer Fernando Livschitz zeigt uns sehr Augen öffnend den Alltag aus einer anderen Perspektive. Ich halte einen solche Perspektivwechsel ja für sehr gesund. Seht euch auch seinen Kurzfilm Rush Hour an: Weiterlesen

Wofür das Internet wirklich erfunden wurde

Im Schicksalsjahr 2000 (nicht) veröffentlichten The Laziest Men on Mars eine Reihe von Tracks (Musikalben waren damit tot) auf der damals freien Musikplattform MP3.com, darunter die zeitlosen Klassiker „Invasion of the Gabber Robots“ (a.k.a. „all your base are belong to us“), „The Terrible Secret of Space“ und „Nothing can Stop Torg!“. Zu einer Zeit, als die meisten Menschen das Internet noch unter dem Namen „AOL“ kannten, setzten Jeffrey Jay Roberts und Jonathon Robinson via ISDN-Modem Gabber, Videogamesamples und die adoleszente Pixelwut der Something-Awful-Community zu einer Sammlung von Hymnen für ein vergangenes Jahrtausend zusammen. All Your Base! Damit mir das niemand vergisst! Weiterlesen