Ist 4Chan wirklich der Schlüssel zu Trumps Erfolg?

donald_the_frog

Der US-Comicautor und 4Chan-Insider der ersten Stunde, Dale Beran, beschreibt in seinem sehr ausführlichen und sehr lesenswerten Artikel auf Medium den Aufstieg von 4Chan aus der Something Awful Community und die Abfolge von gemeinsamen Zielen, die alle mit der Identität der überwiegend jungen, erfolglosen Internettrolle zusammen hängen. Wir sollten aber ganz grundsätzlich nicht den Fehler begehen, die ziemlich kontrovers agierenden Jungs als Loser, Trolle und Möchtergerns abzupauschalisieren. Das sind mehrheitlich schlaue, kreative Leute, die einfach nicht genug Anpassungsfähigkeit an die windkanalgerechte Stromlinie des US-Kapitalismus besitzen. Dass sie manchmal (so wie derzeit) kompletten Supermist bauen, steht auf einem anderen Blatt. Weiterlesen

Wenn Bernd drei Tage im Grünen wach ist

team grün

Die Grünen haben sich zur Landtagswahl Niedersachsen etwas Besonderes einfallen lassen: Sie wollen die letzten drei Tage vor der Wahl alle Fragen der Bürger auf Twitter beantworten: Dreitagewach. Tolle Aktion, nicht wahr? Aber Moment… was ist mit Twitter nach der Wahl… oder was war vorher? Weiterlesen

Comicbuch-Filesharing via 4Chan lässt Verkauf explodieren

Comic-Zeichner Steve Lieber veröffentlichte sein aktuelles Werk „Underground“, fand anerkennende Erwähnung auf Boingboing und anderswo, verkaufte aber nicht wirklich viele Exemplare.

Und dann geschah das Unaussprechliche: Ein 4Chan-User scannte das Teil komplett ab und stellte es zum natürlich kostenlosen Download auf die Seiten des berüchtigtesten Teils der Interwebs überhaupt. Was tut Steve? Er unterhält sich mit den 4Chan-Piraten. Ganz normal eben. Und dann zeichnet er das Diagramm (unten) seiner Verkaufszahlen. Weiterlesen

Katzenwegwerftante unter Polizeischutz

Ihr habt es gesehen (siehe 11k2): Ein Überwachungsvideo zeigte eine „Frau mittleren Alters“, wie sie eine Katze am Genick packte und in einen Mülleimer warf. Die Katze wurde gerettet, aber damit begann das Drama erst. Weil sich die Dame durch diese öffentliche Handlung den schlimmsten Teil der Interwebitubes zum Feind machte: 4chan. Dessen User nicht lange brauchten, um herauszufinden, dass es sich um Mary Bale, 50, aus Coventry, England, handelt. Weiterlesen

AT&T legt sich mit 4chan an

090727attdeathstarDer US-Telekomgigant blockiert Teile der 4chan-Foren. Das betrifft also nur US-Kunden von AT&T, dürfte aber so ziemlich die dümmste Idee sein, die dieser mit eher Weiterlesen