Was wir zu Beginn der Robokalypse von den Ludditen lernen können

Gleich vorneweg: Es hat nichts gebracht, Holzschuhe („sabot“) in Maschinen zu werfen, um diese und damit die menschenunwürdigen und miserabel bezahlten Jobs zu „sabotieren“. Und heutige Serverfarmen würden sich von einer solchen Verzweiflungstat noch weniger beeindrucken lassen als dampfkraftbetriebene Webstühle. Aber die Situation ist direkt vergleichbar. Eine Parallele. Und bietet uns Lösungwege an. Die eingangs erwähnte Robokalypse ist ja nicht eine militärische Singularität wie in „Terminator“ und den anderen simplifizierenden Scifi-Dystopien, in welchen die Menschheit durch Roboter nach plötzlich erwachtem künstlichem Bewusstsein ganz oder teilweise ausgerottet wird. Weiterlesen

Klassenkampf? Wirklich?

Buffett_&_Obama

Nur der Vollständigkeit halber und falls das jemand nicht mehr im Gedächtnis hat. Der US-Milliardär Warren Buffet (links im Bild) erklärte am 26. November 2006 in einem Interview mit Ben Stein für die New York Times: „Ja, es herrscht Klassenkampf, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die ihn führt, und wir gewinnen ihn.“ Er sagte auch an anderer Stelle, nämlich gegenüber Lou Dobbs vom TV-Sender CNN und im Jahr davor: Weiterlesen

Wie wir die Demokratie zurückgewinnen

Occupy_Wall_Street_September_30_2011_Shankbone_51

Nein, es ist noch nicht zu spät. Obwohl mir in den meisten Gesprächen mit den Leuten in meiner Nähe immer wieder Frustration über die gesellschaftlichen und politischen Entscheidungsprozesse begegnet. Wir haben aber Gegenbeispiele, Erfolge für die Demokratie, und wir wissen eigentlich auch, wie diese Prozesse funktionieren, wie wir sie nutzen können, um unsere Werte, Überzeugungen und Interessen durchzusetzen. Weiterlesen

Das Musikimperium schlägt zurück (…meint es)

Am 26. April, also übermorgen, will die Lobbyorganisation “Bundesverband Musikwirtschaft e.V. “ in Berlin eine Pro-Acta-Demo veranstalten. Damit auch möglichst viele zur Kundgebung am Haus der deutschen Wirtschaft kommen, stellen die Lobbyisten Freigetränke hin. Kein Problem, sie haben ja bisher gut an uns verdient. Weiterlesen

Barack Obama stoppt die Christbaumsteuer

Nach wütenden Protesten verwarf US-Präsident Obama (bzw das U.S. Department of Agriculture) die geplante Steuer von 15 Cent auf Christbäume. Zumindest für eine Weile und zur Überprüfung. Das eingenommene Geld war dazu gedacht gewesen, die nationale Christbaumindustrie zu fördern. Aber womöglich waren die 99 % dagegen, vielleicht auch nur die konservativen 49%. abcnews

Occupy Antarctica

Die Bewegung ist mittlerweile buchstäblich weltweit, wie man hier sehen kann. occupywallst via dailywhat pic/big

Einkommensentwicklung: Banken vs. das Volk

Die Grafik beschreibt die Verhältnisse in New York, aber ich denke, überall anderswo ist es ähnlich. In rot: Durchschnittseinkommen quer durch die Bevölkerung. In blau: Durchschnittseinkommen in der Finanzbranche. Ich sag mal ganz pauschal: Die Banken sind das Problem. Ob man sie verstaatlicht oder einfach nur endlich angemessen besteuert, wir, die 99 %, brauchen eine Lösung. boingboing