Der Lausanne-Vertrag und der Frieden im Nahen Osten

Arab_League_-_Iran

Womöglich hat sich Barack Obama die Friedensnobelpreis-Vorschusslorbeeren von 2009 jetzt verdient, indem er für die politische Einigung mit dem Iran eine ausreichend grosse Lobby in den USA zusammenstellte. Selbst zum Preis eines vorübergehenden Bruchs mit der israelischen Regierung, was ebenfalls eine diplomatische Sensation darstellt. „Der Lausanne-Vertrag und der Frieden im Nahen Osten“ weiterlesen

Al-Qaeda-Tipps zur Bekämpfung von Dronen

Nur für den Fall, dass auch in Mitteleuropa grössere unerschlossene Ölvorkommen gefunden werden, oder, was noch schlimmer wäre, der Widerstand der Bevölkerung gegen den US-Copyright-Imperialismus zu Gesetzen im Geiste des Kopimi führt, haben unsere islamistischen Freunde der Al-Qaeda in einem Gebäude in Timbuktu entsprechende Dokumente hinterlassen. „Al-Qaeda-Tipps zur Bekämpfung von Dronen“ weiterlesen

USA: Antiterror tötet mehr Menschen als Terror

Nach dem Angriff auf die Twin Towers des World Trade Center in New York am 11. Sep­tem­­ber 01 wurden drastische, teilweise totalitäre Kontroll­mass­nahmen eingeführt, die bisher aber keine erkennbare Wirkung gezeigt haben. Den strengen Grenzwächtern der TSA gelang es in den vergangenen 11 Jahren nicht, auch nur einen einzigen Terroristen zu fassen. Wegen der Behinderungen durch die Sicherheitsmassnahmen zweifelhafter Wirksamkeit stiegen aber viele Reisende gerade im nationalen Verkehr vom Flugzeug aufs Auto um – ein Verkehrsmittel von weit höherer Unfallrate. „USA: Antiterror tötet mehr Menschen als Terror“ weiterlesen

Osama Bin Laden, Al-Qaeda und die gescheiterte Re-Branding-Kampagne

Dokumente aus dem Besitz des US-Militärs legen den Schluss nahe, dass Osama Bin Laden noch einige Monate vor seinem gewaltsamen Tod versucht hatte, die heute in der arabischen Welt nicht mehr als cool geltende Al Qaeda durch eine Umbenennung zu neuer Anziehungskraft zu verhelfen. In modernen Marketingbegriffen: „Osama Bin Laden, Al-Qaeda und die gescheiterte Re-Branding-Kampagne“ weiterlesen

Die Terroristen haben gewonnen

Am Donnerstagabend (vor Ostern) gegen 10 Uhr Ortszeit wurde Flug 593 der United Airlines von Denver, Colorado nach Santa Ana, Kalifornien, angehalten und konnte erst zweiein­halb Stunden später abfliegen, nachdem das Flugzeug geräumt und von Beamten der lokalen Polizei sowie der Transportation Security Administration durchsucht worden war. „Die Terroristen haben gewonnen“ weiterlesen

Tatort Internet: Versehentlich der Al-Qaeda beitreten

Die US-Schauspielerin Winona Ryder bekannte in einer US-Talkshow, sie besässe keinen Computer und wolle auch nicht ins Internet. Aus Angst, beim Googlen nach dem aktuellen Kinoprogramm versehentlich der Al-Qaeda beizutreten. „Tatort Internet: Versehentlich der Al-Qaeda beitreten“ weiterlesen

Fehlerhafte Killerdronen führen zu vereitelter Terrorwelle

So geht sowas: Kurz nachdem rauskam, dass die CIA geklaute, reverse-engineerte Software für ihre illegalen, völkerrechtswidrigen Killerdronen in Pakistan benutzt, erfahren wird, dass es den Geheimdiensten der westlichen Hemisphäre gelungen sei, eine Anschlagswelle auf europäische Hauptstädte zu vereiteln. „Fehlerhafte Killerdronen führen zu vereitelter Terrorwelle“ weiterlesen

Al-Qaeda sagt Terroranschlag ab

Weil von einem geplanten Sprengstoffanschlag in Washington, D.C., auch Twilight-Autorin Stephenie Meyer bedroht war, sagte die Terrororganisation Al-Qaeda die Attacke im letzten Augenblick ab. Das berichtet der US-Nachrichtenkanal Onion News Network unter Berufung auf Mitarbeiter des Homeland Security Department. Weitere Recherchen ergaben, dass die Teenager-Vampirgeschichten Meyers inzwischen auch in Afghanistan Kultstatus geniessen, was direkten Einfluss auf das Vorgehen der US-Truppen in diesem Land haben werde.

Afghanistan: Mehr Gründe für einen Rückzug der Nato

Die britische Tageszeitung The Independent hat Einblick in bisher vertrauliche Dokumente des britischen Aussenministeriums erhalten, worin die Effektivität der Besetzung des innerasiatischen Landes massiv bezweifelt wird.

„Afghanistan: Mehr Gründe für einen Rückzug der Nato“ weiterlesen

Terrorexperten warnen vor Brustimplantat-Bomben

Es ist soweit: Nur 0,15 Liter (ein Achtel der oben abgebildeten Implantate) Pentaerythritol Tetrabitrat Flüssigsprengstoff sollen ausreichen, um ein Loch in die Aussenwand eines Passagierjets zu sprengen. Sind wir alle in der Hand islamistischer plastischer Chirurgen, wie es der aktuell vielzitierte Terrorexperte Joseph Farah befürchtet? Mit Bomben, die sich auch mit derzeit installierten Nacktscannern nicht feststellen lassen? „Terrorexperten warnen vor Brustimplantat-Bomben“ weiterlesen