Warum fahren wir noch Autos aus dem 19ten Jahrhundert?

Der Amber One sieht auf den ersten Blick aus wie ein modernes, dreitüriges Kom­pakt­auto. Nur mit Leichtbaukarosserie, Elektroantrieb und 400km Reichweite. Allerdings kann man es noch nicht kaufen. Genauer gesagt: Man wird es nie kaufen können. Es ist nämlich (diese Idee haben wir schon gehört) kein Besitz, sondern ein Service: Man muss nur ausreichend viele dieser Mobile in einer Stadt abstellen, die App auf alle Smartphones verteilen und jeder Abonnent (ca. 33 Euro/Woche) kann nachsehen, wo der nächste Amber steht, hinlaufen und das Gerät ausleihen. Danach lässt man es stehen und der nächste Ambernutzer ist dran. Vorteil für den Einzelnen: Legendär niedrige Kosten. Vorteil für die Gesellschaft: Weniger Autos auf der Strasse, weil alle Ambers von vielen Leuten nacheinander genutzt werden können. Nachteile? Weiterlesen