District 9 Sequel ist in Arbeit

Wie der südafrikanische Regisseur Neill Blomkamp via Twitter mitteilte, ist das Team des Alien-Apartheid-Erfolgs von 2009 wieder an der Arbeit, um tatsächlich das Drehbuch für District 10 zu schreiben. Fans des Überraschungserfolgs fordern das seit 12 Jahren. Und tatsächlich enthält die Rassismusallegorie mit Garnelen-Aliens als Unterdrückte einen Anknüpfungspunkt: Zum Ende des Films gelingt es einem Alien, zurück zum Heimatplaneten zu fliehen, wobei er aber seinem irdischen Freund verspricht, zurückzukehren. Wir sind gespannt. space.com

Die USA, ein Entwicklungsland und Vorbild für den Rest der Welt

Der US-Ökonom Peter Temin, Professor am MIT, beschreibt in seinem neuen Buch „The Vanishing Middle Class: Prejudice and Power in a Dual Economy“ einen Vorgang, der seit einigen Jahrzehnten nicht nur in den USA, sondern in allen Industrieländern stattfindet: Die Teilung eines eigentlich reichen Landes in ein produktives, von gut verdienenden Spezialisten bewohntes – und ein armes Entwicklungsland mit Arbeitern im Agrar- und Dienstleistungssektor. Weiterlesen

Elysium, der neue Film vom District-9-Regisseur

Neill Blomkamp hat einen neuen Film: Elysium. Soll ab August in die Kinos kommen. Wenn District 9 ein Film über die Apartheid war (und ihre Überwindung durch Menschlichkeit), dann ist Elysium ein Film über Occupy. Ich bin sicher, dass es ein grossartiger Film wird, ich frage mich nur, ob er der Zündfunke sein könnte, um die sozialen Unruhen in den „westlichen Industrieländern“ zum endgültigen Aufflammen zu bringen. laughingsquid

Überlegene Rasse

Da. So geht das. (via arbroath)

Nigeria verbietet District 9, verlangt Entschuldigung

090921district9_mutterschiff

Die Regierung von Nigeria verlangt von den Kinos des Landes, den neuen SciFi-Film District 9 nicht mehr zu zeigen. Und vom Verleih Sony Pictures eine öffentliche Entschuldigung. Warum? Weil in Neill Blomkamps Anti-Apartheid-Meisterwerk Nigerianer Weiterlesen