Musicmap: Enzyklopädie für die Youtube-Ära

Der belgische Architekt Kwinten Crauwels verbrachte die Freizeitstunden der letzten acht Jahre damit, eine interaktive Enzyklopädie der heutigen Musik zu konstruieren: Musicmap. Er selbst sieht die Website als nicht abgeschlossene, fortlaufende Arbeit, wobei er nicht mit vielen neuen Genres rechnet, da die technische Entwicklung nicht so rasant verliefe wie in den letzten Dekaden des vergangenen Jahrhunderts. Die Crauwels-Map kartografiert vielleicht nicht alle Verästelungen kontemporärer Musik, ist aber ein unschätzbar wertvolles Instrument der Bildung und Erziehung. Am besten, ihr seht euch die hoch-komplexe und -informative Website selbst in Ruhe an: Musicmap, via openculture

Architekten und postapokalypische RPGs

090826t_baileyDas ist der Entwurf für ein neues Bürogebäude der Windkraftanlagenfirma T Bailey vom Architekten Tom Kundig aus dem US-Bundesstaat Washington. Ich finde es sehr schön, dass Tom so gerne Fallout spielt (oder Neocron, oder etwas vergleichbares). Und die rostigen Rumpfrohre der Windturbinen machen sich auch ganz hervorragend als Eingang. Oder nur so, zum herumstehen. Nur: Was ist wenn der Windkraftdirektor rausbekommt, woher Tom seine Inspirationen bezieht? (via superpunch)