Wir haben A/2017 U1 überlebt

comet20171025-16

Stellt euch vor, einer unserer grössten Supertanker kommt mit 44 Kilometern pro Sekunde (oder 160.000 Kilometern pro Stunde) aus dem Weltall jenseits des Sonnensystems auf uns zugeflogen, wird durch die Gravitation der Sonne in Richtung Erde abgelenkt und verfehlt uns nur knapp. 24 Millionen Kilometer sind etwa 60mal so weit weg wie unser Mond, und damit astronomisch gesehen fast garnichts. Der rund 400 Meter durchmessende aussersolare Asteroid A/2017 U1 ist der Erde am 14. Oktober am nächsten gekommen, kreuzte vor wenigen Tagen die Erdbahn und ist mittlerweile Richtung Pegasus unterwegs. Wenn man die Grösse des Besuchers mit bekannten Meteoriteneinschlägen auf der Erde vergleicht, könnte man bei einem Treffer von einem Krater mit mehreren Kilomteren Durchmesser und einer Verwüstungszone von mehreren Hundert Kilometern Durchmesser ausgehen. Entdeckt hat man den Irrläufer übrigens erst 5 Tage nach seinem Erd-Vorbeiflug, vom Panstarrs-Teleskop auf Hawai aus. gif: Nasa, pd

Besuch aus dem Weltall: 1998 QE2

asteroid20130514-640

Morgen abend, also Freitag, den 31.4.13 31.5.13 um 22:59 mitteleuropäischer Sommerzeit, kommt ein 2,7 Kilometer langer Asteroid zu Besuch. 1998 QE2 wird sich aber in vornehmer Entfernung von 5,8 Millionen Kilometern halten. Also rund 15mal so weit weg bleiben wie unser Mond. Weiterlesen

DA 14: Auch diesmal keine TV-o-kalypse

nasa da14 1

Heute abend gegen halb 9 mitteleuropäischer Zeit wird der etwa 50 Meter durchmessende Asteroid 2012 DA 14 in 27.700 km Hähe über Sumatra vorbeifliegen. Käme er deutlich tiefer an, dann würde ihn die Atmosphäre einbremsen und einen neuen Tunguska-Event daraus machen: Ein Krater von einem oder zwei Kilometern, und ein verwüstetes Areal von irgendwie 100 km Durchmesser, oder wahlweise einen schlimmen Tsunami. Weiterlesen

Knapp verfehlt: 2011 MD

Asteroid 2011 MD kam gestern knapp an der Erde vorbei, bis auf 12.000 Kilometer, und damit deutlich näher als ein typischer Fernsehsatellit.  Weiterlesen

Ende der Welt: Nicht diesen November

Am 8. November wird der Asteroid 2005 YU55 total knapp an der Erde vorbeiflitzen. Nämlich blasse 325.000 Kilometer, und das ist in kosmischen Massstäben gar nichts. Weiterlesen

Der Asteroiden-Einschlags-Kalkulator

Was wir immer schon mal wissen wollten: Wie gross muss so ein Asteroid eigentlich sein, damit die aktuellen Dinosaurier alle aussterben, und ab welchem Lebendgewicht verschiebt so ein Stück Weltraumüll die Erdachse? Die Purdue University (nicht weit von Chicago) war so freundlich, einen Astoiden-Treffer-Kalkulator online zu stellen, mit dem ihr eure Weltzerstörungsphantasien ausleben könnt: (impact earth)

 

2010 GA6 verfehlt die Erde

Der etwa 22 Meter durchmessende Asteroid 2010 GA6 fliegt heute Nacht, 23:06 U.T.C. bzw GMT oder eben 1:06 lokaler Sommerzeit knapp an der Erde vorbei. Knapp heisst in dieser Grössenordnung 359.000 Kilometer, also etwa 90 % der Mondentfernung. Weiterlesen

Asteroid 2010 AL30 verfehlt die Erde nur knapp. Heute

Im Verlauf des heutigen Tages kommt der Asteroid 2010 AL30 in einer Entfernung von grade mal 130,000 km an der Erde vorbei. Zum Vergleich: Der Mond ist von der Erde im Schnitt 380.000 km weit weg. Auch wenn ein Sturz von 2010 AL30 auf die Erde kaum Schäden verursachen dürfte (der Brocken hat einen Durchmesser von etwa 10 Metern), bleibt doch ein mulmiges Gefühl zurück: Weiterlesen

Russland will die Welt vor Apophis retten

Der Chef der russischen Raumfahrtbehörde, Anatoly Perminov, erklärte gegenüber dem Radiosender „Stimme Russlands“, dass sein Land zu einer internationalen Anstrengung aufrufe, um die Erde vor einem möglichen Asteroideneinschlag zu schützen. Weiterlesen

Asteroid verfolgt Erde

090126_2009bdAuf einen, kosmisch gesehen, lächerlich geringen Abstand von 650.000 Kilometern kommt der Asteroid 2009 BD demnächst an die Erde heran. Zum Vergleich: Der Mond kuschelt sich bis auf Weiterlesen