Sex mit Minderjährigen? Einfach mit der Bibel rechtfertigen…

Konkret geht es um den ultra-konservativen Senatskandidaten für den US-Bundes­staat Alabama, Roy Moore. Diesen beschuldigen im Zug der aktuellen Enthüllungen von Sexismus und seueller Belästigung durch Prominente gerade mehrere Frauen, er habe sie zu sexuellen Handlungen und Affären verleitet, als sie noch minderjährig waren, Moore dagegen in seinen Dreissigern. Der inzwischen 70jährige streitet alles ab und erhält Schützenhilfe von extremistischen Christen seines Bundesstaates, die anführen, schliesslich sei die mythische Mutter von Jesus laut Bibel auch noch minderjährig gewesen. Hier wird es interessant: Wir dürften uns alle einig sein, dass Sex mit minderjährigen Mädchen und einem Altersunterschied von 20 Jahren keine gute Idee ist (deswegen ist es auch verboten), aber wenn ein Hoffnungsträger der extremen Konservativen dabei ertappt wird, darf die Bibel als Rechtfertigung herhalten. Wie niedrig wird das Niveau hier noch? via time pic via yt cc by

Ikea-Katalog: Beliebter als die Bibel

Der US-Amerikaner Martin Roth hat schon vor einer Weile recheriert, dass pro Jahr weltweit etwa 100 Millionen Bibeln gedruckt und verteilt werden. Das allerdings erreichte der Ikea-Katalog schon 2001, und zwei Jahre später waren es bereits 15 Millionen mehr. Klar, ist ja auch unterhaltsamer, mehr Bilder und so. Und die Lügen sind nicht ganz so dreist.

(via spero)

Conservative Bible Project: Die Bibel ist einfach zu linkslastig

091007BibleEine Gruppe von besonders gläubigen amerikanischen Christen (ob sie Bärte und Turbane tragen, weiss ich nicht) hat damit begonnen, die Bibel aus ihren diversen Originalsprachen neu ins angloamerikanische zu übersetzen.

Ganz wichtig dabei: Jede Abweichung vom Originaltext in Richtung linksgerichteter politischer Anschauungen (die Bibel ist ja voll davon) ist strikt zu vermeiden. Auch diese Gleichmacherei Weiterlesen