Ende der Industriezeit. Heute: Bücher

altes_universum

In einer der benachbarten Gassen der von mir ausgiebig bewohnten Altstadt befand sich ein Antiquariat (ja, mit Büchern). Tut es jetzt nicht mehr, da der Besitzer und Betreiber von uns gegangen ist. Was passierte dann? Weiterlesen

Das Ende des Buchs (wie wir es kennen)

Ich gebe zu, ich mag Bücher. Ich mag das System aus Buchstaben, Wörtern, Sätzen, Inhalten, ich mag die Spannung beim Umblättern, die Bilder, die bunten Cover. Ich glaube, ich mag Bücher deswegen, weil sie in meiner Kindheit das wichtigste Tor zur Welt waren; mehr als Fernsehen und Radio, wo man immer davorsitzen und warten musste, bis etwas Interessantes passierte. Bei Büchern dagegen bestimmst du selbst das Lesetempo, blätterst vor und zurück, machst Pause, um nachzudenken oder dir etwas vorzustellen. Das Konzept von Interaktivität ist hier also schon sichtbar. Weiterlesen

Das Skyrim Gutenberg Projekt

Capaneus ist 29, lebt in Woodstock, Georgia und programmiert, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Und spielt Skyrim, a.k.a. Elderscrolls V. Welches, wie seine Vorgänger, eine Welt voller Bücher ist. Märchen, Sagen, Legenden, die den Hintergrund für die Abenteuer in einer diesmal grösstenteils verschneiten Nichtwelt bilden. Was passiert mit den Büchern in einem Computerspiel, wenn der Gamer ausloggt? Weiterlesen

Die geheime Welt der Bücher: Marc Giai-Miniet

Marc Giai-Miniet baut diese ganz wundervollen, nach Atelierfotos knapp schrankgrossen, Schaukästen mit solchen Bibliothekswelten drin. Weiterlesen

Suchttrend: Bücher aus dem Zigarettenautomaten

Machen wir uns nichts vor: Tabakrauchen ist schwer ungesund. Ich bin zwar gegen Verbote in dieser Richtung (Prohibition hat noch nie funktioniert), aber ich rate jedem Raucher, mit diesem Hobby aufzuhören. Der Hamburger Automatenverlag sieht schon mal Weiterlesen

Meta-Literatur

(via)