Deutscher Kleinadel, Brexit und Hitlers Finanzminister

Nigel Farage (Bild oben), einer der Brandstifter des britischen EU-Austritts, UKIP-Frontmann und Verlierer aller folgenden Wahlen, ist heute bei der Enkelin von Hitlers Finanzminister Lutz von Krosigk (nicht im Bild) zu Gast. Um eine Rede zu halten. Auf einem AfD-Event in der Zitadelle Spandau und auf Einladung der AfD-Tussi von Storch. Die ist nämlich die Enkelin, und damit aus alter, eingewachsener und stinkiger Nazi-Dynastie. Da wächst zusammen, was zusammengehört, oder? Der Geldadel der alten Reiche und die neuen Anti-Demokraten und freiheitsfeindlichen Emporkömmlinge. Keine Frage, viele Rassisten, Faschisten, Sexisten, Reaktionäre und Hassprediger werden am Sonntag in zwei Wochen diese Pseudopartei wählen. Aber alle anderen (also: wir) können gegensteuern, indem wir möglichst weit weg von der braunen Katastrophe wählen. Ein Grund mehr, hinzugehen. via guardian, pic by cc sa Gage Skidmore

Wählt die Reptiloiden: RPD

Die Reptiloiden Partei Deutschland (RPD) ist vielleicht etwas spät dran für diese Bundestagswahl. Oder wir sind einfach etwas spät dran im Angesicht der nahenden Reptilokalypse. Wenn nämlich die Invasion vom Aldebaran mit Vernichtung der Menschheit und Versklavung der wenigen Überlebenden kommt, müssen wir uns um Altersarmut, Überbevölkerung, Atomkrieg oder Nibiru keinen Kopf mehr machen. Weiterlesen

Der Wahl-O-Mat

Völlig überraschend ist knapp vier Wochen vor der Bundestagswahl auch wieder ein Parteiprogramme-Vergleich-O-Mat der BpB online. Vor vier Jahren war die Publikumspresse ungefähr zwei Wochen nach meinem Blogbeitrag mit am Thema, diesmal kündigen sie seit Tagen sein Kommen an. Padaaaa! Hier ist der Wahl-O-Mat, und oben seht ihr mein Ergebnis. Ich hab zu meiner eigenen Unterhaltung die sehr sympathische (aber erfolgsferne) Partei „Die Partei“ sowie das Sammelbecken der Naziversteher, Braunmenschen und Auschwitzklatscher („AfD“) mit reingenommen. Haha. Ihr wisst aber schon, dass ich kürzlich der Linken beigetreten bin, weil unsere Probleme eben vor allem wirtschaftlicher Art sind. Wir müssen die organisierte Korruption abschaffen und den sozialen Riss durch unsere Gesellschaft wieder schliessen. Alles anderes ist nur Symptom und nicht Ursache. Viel Spass beim Wahlomatklicken.

Der Digital-O-Mat

Digital ist heute das Wort für „irgendwas mit Daten“. Oder Informationen. Etwas, das heute die gesamte Kommunikation und Verwaltung umfasst. Trotzdem aber als etwas exotisches, als „Neuland“ behandelt wird. Das ist doof, weil in einer Zeit, in der ein Drittel unserer Bevölkerung im Prekariat lebt (Hartz4, Zeitverträge, Werkverträge, Mindestlohn, Kleinselbständige, unsichere Arbeitsverhältnisse), ein Viertel der Rentner und ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen (unter 18) in Armut, dieses Digitale zumindest ein zentrales Herrschaftsinstrument darstellt. Weiterlesen

Der Wahrplakat-Generator

Den Abgeordneten im Bundestag auf die Finger schaun? Ganz einfach, mit diesem neumodischen Internet. Von dem man grade so viel liest. In der Zeitung. Einfach auf diese Seite von Abgeordnetenwatch gehen, den/die Lieblings-Bundestags­abgeordnete(n) auswählen, dann bis zu fünf Abstimmungen raussuchen und auf „Plakat erstellen“ klicken. Schon sehen wir, dass zB ein gewisser Wolfgang Schäuble aus Offenburg keine besseren Rechte für Arbeitnehmer, aber mehr Militärausgaben will, und ansonsten nicht oft da ist. Viel Spass!

Und wenn ich zur Miete wohne? Was wähle ich dann?

Der deutsche Mieterschutzbund hat einen Miet-O-Mat zur Bundestagswahl aufge­stellt. Wer von euch in einer Mietwohnung lebt, kann sich da ja mal durchklicken und dann eine Wahlempfehlung bekommen. Mal ganz sachlich, ohne Ideologie. Unten wie immer mein Ergebnis. Weiterlesen

Der Wal-O-Mat

Politik darf keine kalauerfreie Zone sein. Die Webseite DeinWal.de zeigt kon­sequen­terweise einen freundlichen Wal beim wählen und vergleicht nicht die Wahl­pro­gramme (wie beim Wahl-O-Mat) sondern die tatsächlichen Abstimmungsergebnisse der vier derzeit im Bundestag vertretenen Parteien. So ähnlich wie bei Abgeord­neten­watch, nur eben zum Selberklicken. Unten, wie immer mein Ergebnis. via vice Weiterlesen

Hilfe! Bundestagswahl!

Schlimmer als die Zombie-Apokalypse, und schon in 40 Tagen: Die nächste Bundes­tagswahl am 24. September. Fast alle Leute, die ich kenne, fühlen sich deswegen unbehaglich. Weil man alle vier Jahre zum Wählen geht, und jedesmal wird Angela Merkel Kanzlerin, während die eigene Situation von Jahr zu Jahr nicht unbedingt besser wird. Also, was tun? Erst gar nicht mehr hingehen und sich dann irgendwie nicht mehr verantwortlich fühlen für das Ganze? Oder den Wahl-O-Mat ausfüllen, der am 30. August von der Bpb veröffentlicht wird, und die Wahlprogramme der Parteien mit den eigenen Ansichten vergleichen? Und was, wenn die dann doch anders abstimmen, als es im Programm steht? Dann kann man das auch anschaun, bei Abgeordnetenwatch (oder beim Bundestag selber, dort aber komplizierter). Ja, aber, muss man sich das alles erst durchlesen, um sich eine Meinung bilden zu können? Nein, ein paar praktische Beispiele genügen. Zum Beispiel hier: Weiterlesen

Zur Bundestagswahl

Sehr schön formuliert (unbekannter Künstler). via kth

Warum werden gerade afghanische Einwanderer in den Tod geschickt?

wahl_bayern

Das Bild oben zeigt am Beispiel meines Bundeslandes, warum gerade bestens inte­grierte Afghanen aus Deutschland in den Tod geflogen werden. In ein Heimatland, das auch unter zeitweiliger Beteiligung der Bundeswehr (und entgegen unserer Verfassung) nach wie vor vom Krieg zerrissen wird. Einem Krieg, der übrigens von unseren US-Aliierten angefacht wurde, als sie den aufständischen Taliban und ihren saudi-arabischen Mujaheddin-Hilfstruppen im grossen Stil Waffen lieferten. Um zu verhindern, dass die damals noch furchterregende Sowjetunion hier an Einfluss gewinnt. Als auch die Taliban sich nach dem Ende des Warschauer Pakts nicht als verlässliche Vasallen herausstellten, nutzte man die Anschläge auf das World Trade Center 2001, um das Land zu besetzen, was ja für eine Weile irgendwie funktioniert hat. Jetzt nicht mehr so, und diejenigen Afghanen, die für westliche Organisationen arbeiteten und deswegen heute auf den Todeslisten der Taliban stehen, mussten das Land verlassen. Weiterlesen

Das mit der Bundestagswahl

reichstagbundestag

Ich hab zwar mal zwei Jahre Politikwissenschaften studiert, das Ding aber nie abgeschlossen. Wirste lieber Redakteur, dachte ich mir. Verdienste ’n bischen Geld, dachte ich mir. Das mit der Politik hat eh keine Zukunft, dachte ich mir. Denkste. Weiterlesen

Wen wählen? …fragt man sich da

wenwählen

Noch mal so’n Wahl-o-mat: Wen wählen, von Alvar Freude plus Uni Mannheim und Förderverein Informationstechnik und Gesellschaft. Ich halte Fragen und Auswertung für eher gelungen. Wie man auch an meinem persönlichen Ergebnis oben sehen kann. Ganz im Gegensatz dazu kann man sich nullkommanichts auf die „Berichterstattung“ des von uns allen via GEZ kräftig finanzierten ZDF verlassen, das am Vorabend der Bundestagswahl wahlbeeinflussende, hingeschummelte Balkengrafiken veröffentlicht (Pic unten). Weiterlesen

Der Wahl-O-Mat erklärt die Parteienlandschaft, der Compass nordet die Wahrheit ein

tw2013-08-wahlomat-e1377940550647

Der aktuelle Bundes-Wahlomat und sein Fragenspektrum kann nicht nur persönlich beantwortet, sondern auch statistisch ausgewertet werden. Mit erhellenden Ergebnissen. Und den (präziseren) Political Compass gibt es gratis dazu. Mal sehen: Weiterlesen

Wahl-Thesen-Test-O-Mat

wargames025

Noch ein Onlinespiel zum anstehenden Superwahlseptember. Diesmal von der Süddeutschen Zeitung, die ja ab und zu Anfälle von echtem Journalismus bekommt (und damit in der deutschen Presselandschaft ziemlich einsam dasteht). Hier hat sie Mails an 2400 Abgeordnete geschickt und aus den erhaltenen Antworten eine Parteilinie ausgerechnet, Mit der wir uns nun mausklickend vergleichend können. Weiterlesen

Stuttgart prägt den Sonntag

Soweit ist es also gekommen: Nachdem es die Grünen geschafft haben, sich in den Medien als S21-Protestierer zu profilieren, schnellt ihr Sonntagswähleranteil auf 20 %. Soviel warens noch nie. Weiterlesen

Wahlverhalten vs. Internetnutzung

091004wahlverhalten_internet

Statistik aus der letzten Bundestagswahl. Blaue Linie: Stimmenanteil für SPD und CDU (a.k.a. „Volksparteien“). Orange Linie: Tägliche Nutzung des Internet. Querachse: Alter. Jüngere surfen mehr, wählen alternative Parteien. CDU/SPD sterben demnächst aus. ( via carta) (pic click>grösser)

Die Wahrheit über Zensursula

Sachlicher Hintergrundbericht des NDR, vorgestern abend ausgestrahlt. Zusammenfassung: Alles nur Wahlkampf. ( via netzpolitik)

Wenn am Sonntag…

090817zeit_wahlumfrage…Bundestagswahl wäre. In der Zeit Online, wie auch anderswo, knallen die Umfrageergebnisse an die Decke. Dort heisst die beliebteste Partei“Eine kleinere Partei aus dem linken Spektrum“. Hahahaha. Ich stelle unten mal die 11k2-Sonntagsfrage.  Weiterlesen

Was unser Land jetzt braucht

090815wasunser_angst

Der alte Trick der Reaktionären: Wir tun so, als ob der Bürger vor etwas Angst haben müsste, und dann tun wir so, als ob wir davor Sicherheit bieten könnten. So bleibt man wunderbar vor wirklichen Problemen verschont, muss diese also auch nicht lösen, und kann Weiterlesen

Tauss: Was die Polizei herausfand

09810tauss300Zunächst einmal: Sonderlob an die Karlsruher Kripo für ihren professionellen Umgang mit Medien. Schliesslich tauchte der interne Ermittlungs-Abschlussbericht zuerst beim Spiegel auf. Nicht etwa bei der Bildzeitung. Weiterlesen

OSZE sendet Beobachter zur Bundestagswahl

090809roderich_egelerDie Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) wird die Bundestagswahl im September beobachten, nachdem Bundeswahlleiter Roderich Egeler (siehe pic) die Rentnerpartei „Graue“ die Satiriker „Die Partei“ und Gabriele Paulis „Freie Union“ nicht zugelassen hatte, mit durchwegs diskussionsfähigen rechtlichen Begründungen. Weiterlesen

Ulrich Wickert wirbt für die Piraten

Indirekt, aber dennoch: Bevor man gar nicht wählt, lieber die Piratenpartei. Und: Wenn die Piraten im September 5,1 % bekommen, wird die etablierte Parteienlandschaft ins Mark erschüttert. Vielen Dank, Herr Wickert, für diese freundliche Prognose. ( via andipopp)

Wahl-O-Mat Bundestagswahl 2009

090803wahlomat2009Weil so viele Suchanfragen durchflattern: Der Wahlomat zur Bundestagswahl 2009 geht erst Anfang September online. Sagt jedenfalls die Bundeszentrale für politische Bildung. Und die sollte es eigentlich Weiterlesen

PP: Noch ein Monat für die Unterstützer-Unterschriften

090622pp_unterschriftNach dem kleinen Erfolg bei der Europawahl und dem Wirbel um den Beitritt von Jörg Tauss braucht die Piratenpartei trotzdem noch ein paar Unterschriften, um zur Bundestagswahl zugelassen zu werden.

Sieben Prozent fehlen noch, 32 Tage bis zum Abgabeschluss. Mir ist das am Weekend aufgefallen, ich hab den Schrieb gleich ausgedruckt, unterschrieben und abgeschickt.

Wer von euch irgendwie mit den Piraten sympathisiert, kann das ja auch so machen wie ich. Abgesehen von Internetsperren, Filesharing und Piratenromantik hat diese neue, junge Partei vor allem eine Weiterlesen