Die Welt Weite Cannabisnutzung

cannabis_world

Nach offiziellen Zahlen (von manchen Ländern haben wir keine) liegt der Cannabis nutzende Bevölkerungsanteil in Prozent bei: Island 18,3 %, USA 16,2 %, Nieder­lande 8 %. Fazit: Wir müssen alle Drogen legal zugänglich machen. carto via telegraph via boingboing

Hanfplantage im Buckingham Palace?

Buckingham_Palace_from_gardens,_London,_UK_-_Diliff

Vor einiger Zeit ging eine ziemlich steile Meldung durchs Netz: Angeblich hat die Queen, die ja sonst eher eine Vorliebe für gesetzestreue Hobbys hat, eine eigene Hanfplantage in den Gärten des ikonischen Buckingham Palace eröffnet! Sie und ihr Mann, Prinz Philipp, seien wohl in die Vielfältigkeit der Pflanze verliebt und haben sich kurzerhand entschlossen, sie zu kultivieren. Aber Moment mal: kann es wirklich sein, dass die Queen höchstpersönlich White Widow Samen in Erde gepflanzt und jetzt eine Weed-Plantage hat? Weiterlesen

Warum Cannabisgenuss noch nicht erlaubt ist

prescription

Ashley C. Bradford und W. David Bradford von der University of Georgia in Athens, haben einmal zusammengerechnet, was die Legalisierung von Marijuana/Cannabis in den verschiedenen US-Bundesstaaten bewirkt hat: Pro Arzt werden jährlich über 4000 Schmerztabletten weniger verschrieben. Das bedeutetet Milliardenverluste für die Pharmakonzerne bei allgemeiner Legalisierung von Cannabis, nicht wahr? Deswegen bemühen sich diese Unternehmen, Hanf weiter in der Illegalität zu halten. Bezahlt wird das ganze von den Bürgern, mit Tablettenabhängigkeit im legalen und Gefängnisstrafen im illegalen Fall. Und das alles bei einer Substanz, die zwar Schmerzen und psychische Belastungen vermindert, dabei aber nur ungefähr so gefährlich ist wie Buttermilch. healthaffairs, washington post (um den Artikel zu lesen, müsst ihr nur eine frei erfundene Emailadresse angeben)

Kanada legalisiert Cannabis, in einem Jahr

640px-Dr_Jane_Philpott

In einer Rede vor der Hauptversammlung der Vereinten Nationen am gestrigen Mittwoch kündigte die kanadische Gesundheitsministerin Dr. Jane Philpott an, dass Kanada in einem Jahr Cannabis legalisieren werde. Um, wie sie ausführte, die Jugend zu schützen und das organisierte Verbrechen zurückzudrängen. Sie fügte hinzu, man können das Problem nicht durch Verhaftungen lösen, sondern müsse einen Weg finden, der die Menschenrechte achtet und sich an einer wissen­schaft­lichen Basis orientiert. Ich verlange von unserer Regierung ein entsprechendes Vorgehen. Wenn das ausbleibt: Im Herbst 17 sind Bundestagswahlen, und ihr alle wisst, welche Parteien wie zur Legalisierung stehen. thestar, pic Dave Kalmbach cc by sa

Normale Leute beim Marijuanarauchen

dpa_marijuana1

Die US-amerikanische Cannabis-Legalisierungs-Organisation DPA (Drug Policy Alliance) war so freundlich, Stock Fotos für den öffentlichen Gebrauch bereitzustellen (cc by nc). Von ganz normalen Leutem, die gerade dabei sind, legal und entspannt Cannabis zu konsumieren. Damit wir nicht immer Snoop Dogg abbilden müssen, wenn es um Weed geht. Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass wir die Legali­sierungs­bewegung einfach gross genug kriegen müssen (ich sag mal: 25% der Wähler), damit die staatstragenden Parteien das Thema aufgeben und lieber auf die praktische Querdiskriminierung verzichten als zu Wählerstimmen riskieren. Weiterlesen

FDP Parteitag für Legalisierung von Cannabis

Cannabis-vegetative-growth-00003

Die FDP war in den letzten Jahren – seitdem sie aus dem Bundestag rausgewählt wurde – als deutsche Partei nicht wirklich auf der Medienoberfläche vertreten. Umso überraschender ist ihre Rückkehr ins Rampenlicht: Mit einem sehr grünen Thema hat die FDP sich wieder Aufmerksamkeit verschafft, sie will eine Legalisierung von Cannabis anstreben. Egal ob Haschisch rauchen oder Hanfsamen anpflanzen, das kontroverse Thema soll ein für alle Mal politisch geklärt werden. Die FDP entscheidet sich, gegen das bestehende Verbot vorzugehen. Das ist sehr mutig für eine deutsche Partei dieser Ausrichtung. Weiterlesen

In die Neue Welt: Hanf

nat_geo
Das US-Natur- und Geografie-Magazin National Geographic widmet seine Juni Ausgabe dem zentralen Thema Cannabis. Die Medizinische Forschung entdeckt derzeit immer neue Vorzüge der uralten Kulturpflanze. Ich frage mich, ob die deutsche Ausgabe des Nat Geo dasselbe Cover haben wird, und wann sich die positive wissenschaftliche Betrachtungsweise auch hierzulande durchsetzt. via boingboing