Zur Bundestagswahl

Sehr schön formuliert (unbekannter Künstler). via kth

Die deutsche Tea Party meldet sich aus Hamburg

Nach den eigentlich völlig vermeidbaren gewalttätigen Randerscheinungen einer Demonstration in Hamburg am vergangenen Wochenende klingen Töne aus der Hafenstadt zu uns, die wir sonst nur aus den finstersten US-amerikanischen Tea-Party-Kreisen (oder aus Oberbayern) kennen. Der Hamburger CDU-Abgeordnete Karl-Heinz Warnholz (pic), nach 30 Jahren Berufssoldatenzeit nun Immobiliendealer und Vorsitzender des Innenauschusses in der Hamburgischen Bürgerschaft, erklärt gegenüber der Presse: „Auf diese Form des Angriffs auf die Rechtsgemeinschaft müssen neue Antworten gefunden werden.“ Er meint damit, dass Demonstranten sich gegen das unnötige Eingreifen zu Wehr gesetzt haben. Deshalb empfiehlt er die umgehende Aufrüstung der Polizei mit Gummigeschossen. Und weitergehende Strafen für Demonstranten, wie etwa Führerscheinentzug oder Beschränkungen beim Erwerb von Abitur oder Hochschulabschluss. Plus natürlich Vollüberwachung und Vorratsdatenspeicherung. Weiterlesen

Bedauerlicherweise entscheiden die Wähler

Das ist der beste Mann, den die CDU nach NRW schicken kann? „Bedauerlicherweise entscheiden die Wähler darüber.“ Klare Worte, Herr Klassenfeind.  Nur immer weiter so.

Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit haben einen Namen

Ich weiss leider nicht, wem wir diese Enthüllungsleistung zu verdanken haben. Ich weiss nur, dass Leute wie die beiden Abgebildeten uns den Klassenkampf angesagt haben. Man mag seine historisch bedingten Schwierigkeiten mit dem Wort „Klassenkampf“ haben, deswegen ist der Ausdruck dennoch präzise. via twitter

CDU-Chef-Scherge stürzt über Lovestory mit Minderjähriger

Das stehen wir mal wieder mit beiden Beinen im Boulevardsumpf. Aber ok: Mit mindestens 8,5 (von 10) auf dem virtuellen Bizarrometer gehört die Geschichte durchaus in dieses Blog. Weiterlesen

C wie Zukunft

Die meinen das ernst. CDU Mecklenburg-Vorpommern, die Super-Partei für Leute die wo kein Deutsch können. cdu mvp, schweriner volkszeitung

Türkische Hacker beweisen Humor

We are from turkey. Plus ein Wappen des Osmanischen Reiches. Stand beides gestern auf den Webseiten der CDU Hamburg und der CDU Meckpomm. Dazu ein Fragenkatalog zur Integration. Die Partei hat Anzeige erstattet, das Hamburger Landesamt für Verfassungsschutz prüft, ob da ein extremistischer Hintergrund besteht (Aha, dafür haben wir also einen Verfassungsschutz). Unterzeichnet sind die Texte mit „GHoST61 & Emre Y“, denen ich meine Gratulation für diese gelungene, medienwirksame und sachschadenfreie Aktion aussprechen möchte. (via ndr)

 

 

 

 

Kristina Köhler: Mit dem Anwalt gegen die Presse

Die neue Bundesfamilientorte Kristina Köhler (pic) hat ihre Doktorarbeit womöglich mit Hilfe ihrer Partei absolviert. Jedenfalls fand eine deutsche Boulevardzeitung heraus, dass die 303 Seiten dicke Arbeit mit dem Titel Weiterlesen

Kinderpornosperre auch für Killerspiele

090611neospiesserWenn Abgeordnete sich verplappern: Auf abgeordnetenwatch.de schwadroniert CDU-MdB Thomas Strobl: „In jedem Fall sollte aber […] die von den Bundesministern von der Leyen und Schäuble vorgeschlagene Sperrung von kinderpornografischen Seiten im Internet mit Blick auf Killerspiele neu diskutiert werden“.

Im Klartext heisst das, Zensur auch für Webseiten, die sich mit Action-Computerspielen Weiterlesen

Geheimdienst-Überwachung auch für 12jährige Terrorverdächtige

090220kinder_juden_sternDer „Innen-politik-Eperte“ der Unions-Fraktion, Hans-Peter Uhl (CDU), forderte gegenüber der Berliner Zeitung, der Verfassungs-schutz müsse in Zukunft auch die Daten Weiterlesen

Hartz 4 nur für Zigaretten und Alkohol?

090220missfelderAm vergangenen Sonntag hat der 29jährige Bundes-tagsabgeordnete und Chef der Jungen Union, Philipp Mißfelder, wörtlich erklärt: „Die Erhöhung von Hartz IV war ein Anschub für die Tabak- und Spirituosenindustrie.“

Diese Äusserung fiel Weiterlesen

SPD: Keine Bundeswehreinsätze im Inland

081110reichswehrIst es möglich? Entdeckt die SPD auf ihre alten Tage und kurz vor der Assimilation durch die Linkspartei, dass sie doch noch Eier in der Hose hat? Peter Struck, Brigitte Zypries und andere Parteifunktionäre haben beschlossen, dass die Bundeswehr nur bei Bedrohungen aus der Luft oder vom Meer her im Inland eingesetzt werden dürfe. Das wars dann mit dem Koalitionskompromiss mit der Union. Letztere wollte unsere Reichs- Bundeswehr zur Ersatzpolizei umorientieren, und dazu das Grundgesetz ändern. Na danke. (via, pic)

Christian Wulff, jetzt mit Nazi-Pappnase

081107wulffDer nächste Top Dog macht sich zum Deppen. Ausgerechnet in der TV-Talkshow Friedmann polterte Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff: „Ich finde, wenn jemand zehntausend Jobs sichert und Millionen an Steuern zahlt, gegen den darf man keine Pogromstimmung verbreiten“. OMFG. Wie, Alter? Sonst schon? Weiterlesen