Secret Ops of the CIA

cia-art

Kalender-Empfehlung für 2017: Secret Ops of the CIA. Zwölf von professionellen Künstlern gestaltete Schaubilder, die das Wirken des CIA hinter feindlichen Linien feiern. Immer dabei, wenn es um den Kampf gegen den Kommunismus oder ander­weitigen Einsatz für die wirtschaftlichen Interessen einiger weniger US-Amerikaner geht. 23,95 $ plus Versand bei cia-art. Die abgebildete Illustration stammt von Keith Woodcock. via super punch

Wo die Verschwörungstheorien herkommen

kennedy-moorman

Prof. Lance deHaven-Smith, zuvor Präsident der Florida Political Science Asso­ciation, schreibt in seinem von der University of Texas Academic Press herausgegebenen Buch „Conspiracy Theory in America“ von seinen Forschungen an FOIA-Dokumenten (Regierungsakten, die nach dem US-Informations­freiheits­gesetz zugänglich gemacht wurden), wie der Begriff “conspiracy theory” („Ver­schwörungstheorie“) überhaupt in die Welt kam. „Wo die Verschwörungstheorien herkommen“ weiterlesen

Wir töten Menschen aufgrund von Metadaten

Barrett_M82A1

Meta- oder Verbindungsdaten sind diejenigen Informationen, die unsere staatlichen Stellen gerne unbegrenzt aufbewahren würden. Keine Inhalte, nur wer mit wem wann wielange gesprochen, gemailt, gechattet hat. Es sind ja nur Verbindungsdaten, nicht wahr? Auf einer Podiumsdiskussion an der Johns Hopkins Universität in Baltimore erklärte General Michael Hayden, Ex-Chef von NSA und CIA: „Wir töten Menschen aufgrund von Metadaten“. „Wir töten Menschen aufgrund von Metadaten“ weiterlesen

WTF CIA BBQ?

Die US-amerikanische Central Intelligence Agency (CIA) hat eine eigene Abteilung eingerichtet, die sich nur mit Wikileaks befassen soll: Wikileaks Task Force, bekannt unter der Abkürzung WTF. Im Ernst. Das haben die wirklich getan. Ist die CIA damit in der Gegenwart angekommen oder klingt das nur so? (cbs via dailywhat) (pic academic.ru)

CIA: Folterzentrale und Kunstmäzen

Neue Erkenntnisse über die Central Intelligence Agency, den kalten Krieg und die Entwicklung der modernen Kunst in der Nachkriegszeit: Seit der Gründung im Jahr 1947 hatte die CIA ein Propaganda Assets Inventory, um Medien zu beeinflussen und einen kulturellen Krieg gegen die böse Sowjetunion zu führen. „CIA: Folterzentrale und Kunstmäzen“ weiterlesen

Fehlerhafte Killerdronen führen zu vereitelter Terrorwelle

So geht sowas: Kurz nachdem rauskam, dass die CIA geklaute, reverse-engineerte Software für ihre illegalen, völkerrechtswidrigen Killerdronen in Pakistan benutzt, erfahren wird, dass es den Geheimdiensten der westlichen Hemisphäre gelungen sei, eine Anschlagswelle auf europäische Hauptstädte zu vereiteln. „Fehlerhafte Killerdronen führen zu vereitelter Terrorwelle“ weiterlesen

CIA manipuliert deutsche Haltung zum Afghanistan-Krieg

Wikileaks hat ein internes CIA-Dokument auf dem Server, demzufolge der US-Geheimdienst erhebliche Anstrengungen unternimmt, um die öffentliche Meinung in Deutschland zu beeinflussen. Obwohl rund 80 % der Deutschen gegen eine Beteiligung am Krieg in Afghanistan sind, konnte die Bundesregierung die Truppenstärke immer weiter erhöhen.

„CIA manipuliert deutsche Haltung zum Afghanistan-Krieg“ weiterlesen

CIA Mordkomplott in Deutschland

Nach US-Berichten soll der Geheimdienst CIA, unterstützt von der Söldnerfirma Blackwater, eine verdeckte, also inoffizielle Operation in Deutschland betrieben haben, mit dem Ziel, den in Hamburg lebenden deutsch-syrischen Kaufmann Mamoun Darkazanli zu ermorden. Dem Mann werden Verbindungen zur AlQeada zur Last gelegt. Das Unternehmen wurde offenbar vorzeitig abgebrochen. „CIA Mordkomplott in Deutschland“ weiterlesen

Afghanistan: Präsidentenbruder verschiebt Opium, bezahlt vom CIA

091028karzaiAh, ja, richtig, deswegen muss auch Deutschland mehr Soldaten nach Afghanistan schicken. Wie die New York Times aktuell berichtet, steht Ahmed Wali Karzai (pic), der Bruder des derzeitigen „Afghanistan: Präsidentenbruder verschiebt Opium, bezahlt vom CIA“ weiterlesen

CIA-Folter in Guantanamo brachte keine Ergebnisse

090331abu-zubaida1Die unmenschlichen Verhörmethoden der CIA im Lager Guantanamo und anderswo führten nachweislich zu keinerlei greifbaren Resultaten. Die dort gequälten angeblichen Terroristen, wie der 2002 aus Pakistan entführte Abu Zubaida, gaben zwar Mengen von „CIA-Folter in Guantanamo brachte keine Ergebnisse“ weiterlesen

V1agra gegen den Terror

081227v1agraDie Washington Post hat vom CIA erfahren, dass man inzwischen grosse Erfolge in Afghanistan erzielt, indem man die flotten blauen Pillen an Stammeshäuptlinge verteilt. Der erzielte Vertrauensgewinn sei grösser als bei Geld, Waffen oder Autos, so die US-Schlapphüte. Na, so hatten wir uns den War On Terror nicht vorgestellt, oder? (via, pic: wikipedia, gnu)