Ubisoft fordert zur „Piraterie“ auf

Der französische Spielevertrieb Ubisoft infizierte seine neuen Games (wie Assassins Creed 2) mit einem besonders fiesen DRM, so dass zahlende Kunden eine ständige Internet-Verbindung zum Authentifizierungsserver aufrecht erhalten mussten, um weiterspielen zu können. Und es kam, wie es kommen musste: Weiterlesen

Ubisoft-Super-DRM innerhalb 24 Stunden gecrackt

Nachdem sich die französische Ubisoft ein ganz besonders perfides Digitales Restriktions Managament hatte einfallen lassen, um neue Spiele wie Silent Hunter 5 oder Assassin’s Creed 2 vor „Piraterie“ zu „schützen“, dauerte es keine 24 Stunden, bis die Mauern gefallen und der Palst geplündert waren. Um mal im Genre zu bleiben. Weiterlesen