Kornkreis-Qualle kündigt Sonnensturm an

090703waylands_jelly_2Die hier gezeigte Kornkreisformation wurde am 29. Mai dieses Jahres in der Nähe der steinzeitlichen Begräbnisstätte Wayland Smithy in Oxfordshire, Südengland, in einem Gerstenfeld entdeckt. Kornkreis-Experten weisen darauf hin, dass die Mittelachse der Quallen-artigen Pflanzengrafik auf den lokalen Sonnenuntergangspunkt „Kornkreis-Qualle kündigt Sonnensturm an“ weiterlesen

Kornkreise enthüllen steinzeitlichen Tempelbezirk

090629cropcirclesNachdem in Australien neulich Känguruhs als Urheber von Kornkreisen („crop circles“) identifiziert wurden (auf die daraus resultierende Urheberrechtsdebatte freu ich mich schon!) und die Welt zu kollektivem Aufatmen ansetzte („Pah! Beuteltiere!“), erreicht uns nun aus Old Britain die Kunde, dass dort Kornkreise zur Entdeckung von „Kornkreise enthüllen steinzeitlichen Tempelbezirk“ weiterlesen

Kornkreise: Känguruhs als Täter entlarvt

090626wallabyAliens? Lächerlich! Auf der südlichen australischen Insel Tasmanien wird grossflächig Mohn angebaut, um daraus Opiate für die Pharmaindustrie herzustellen. Immer öfter wurden nun in solchen Mohnfeldern Kornkreise („crop circles“) entdeckt, die Ursache blieb unbekannt. Nun sind die Schuldigen identifiziert: Kleine, graue… Wallabies. „Kornkreise: Känguruhs als Täter entlarvt“ weiterlesen