Vatikan hält Darwinkonferenz ab

0903031859_origin_carrollUm das 150jährige Erscheinungsjubiläum von Darwins „Entstehung der Arten“ zu feiern, will die katholische Kirche eine internationale Wissenschaftskonferenz abhalten. Fachleute aller Sparten (ja, auch Kleriker) sollen dann diskutieren, wie sich die Evolutionstheorie und kirchliche Lehre vereinbaren lassen. Anders als im Fall Galileis habe die Kirche nie wirklich Herrn Darwin und seine Erkenntnisse verdammt. Ok, aber ich frage mich trotzdem, ob die im Vatikan erscheinenden Häretiker und Atheisten unter allen Umständen freies Geleit geniessen werden, oder ob es doch zu „bedauerlichen, aber unvermeidlichen“ Zwischenfällen kommen wird. (via BBC)

Kirche entschuldigt sich bei Darwin

Zumindest die offizielle anglikanische Kirche hat eingesehen, dass ein Bekämpfen der Evolutionstheorie Charles Darwins Unsinn ist. Man veröffentlichte eine offizielle Entschuldigung. Wird das aber die „Intelligent Design“-Spinner beeinflussen, die immer noch verbreiten, vor 6000 Jahren (Also kurz nach Erschaffung der Welt durch Unseren Lieben Vater) seien Dinosaurier und Menschen gemeinsam über das Antlitz der Erde gewandelt? Ich fürchte, bis Aufklärung und Vernunft auch im mittleren Westen der USA und anderen dunklen Flecken unseres Planeten ankommt, vergehen noch ein paar hundert Jahre.