Fast nur alleinstehende junge Männer aus Afrika und Arabien

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) gibt die jeweils aktuellen Asylbewerber- und Flüchtlingszahlen heraus, und die Rechtsaussenfakenews heulen im Takt über eine Flut von alleinstehenden jungen Männern. Die TAZ hat jetzt nachgeprüft, was es mit diesen Zahlen auf sich hat und konnte aufdecken, dass das Bamf einfach alle männlichen Menschen ungeachtet ihres Alters als „Männer“ auflistete. Tatsächlich aber sind nur 42 Prozent der Asylantragsteller männlich UND mindestens 16 Jahre alt. Damit sind 58 Prozent Frauen und Kinder. Und jetzt die Erklärung: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist eine Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern (BMI). Also dem Hardliner und offiziellen Bundes-Ausländerhasser DeMaiziere unterstellt. Ach so. Damit wäre das auch geklärt. Können wir jetzt endlich unser Grundgesetz achten und allen Schutzbedürftigen helfen? (Reminder: In 4 Wochen ist Bundestagswahl)

Warum DeMaiziere Indymedia verboten hat

Warum tut das der Bundesminister des Inneren? Warum ausgerechnet diese Website und nicht irgendwas von Neonazis? Die ja wirklich Leute umbringen, um Gegensatz zum bundesdurchschnittlichen Linksextremisten. Weil grade Wahlkampf ist, meine lieben Droogs. Und weil der InnenMaiziere von Anfang an die Rolle des Rechtsaussenkaspers hat, der die Hasskappen und Wutrentner der Nation um sich scharen soll. Wie in „Der DeMaiziere tut wenigstens was gegen die Linksradikalen!“ Einen Scheiss tut er. Alles nur Wahlkampf. Und da spielen Fakten keine Rolle. Ausser wir wollen das, und verhalten uns entsprechend. Aber da bin ich mir noch nicht sicher, gesamtgesellschaftlich gesehen. Das wissen wir dann Ende September, wie ausgewogen das Verhältnis zwischen „einfach irgendwas glauben und dann nachher sagen, man hätte das nicht gewusst“ und „Kurz nachdenken, was eigentlich die eigenen Interessen sind, und dann entsprechend handeln“ tatsächlich ist. bild bundeswehr cc by