Afghanistan, Opiumlieferland Nummer Eins

opium_afghanistan

Seit der Besetzung Afghanistans durch die USA und ihre Verbündeten im Jahr 2001 ist der Opiumanbau explodiert. Heute werden dort auf 2000 km² Schlafmohnpflanzen zur Opiumgewinnung und Heroinherstellung angebaut, das entspricht der Grösse des Saarlands. Während der Herrschaft der Taliban war die Opiumproduktion fast auf Null zurückgegangen (s.oben). Weiterlesen

Wirtschaftliche Stabilisierung a la Italien: Prostitution und Drogenhandel

andronicusmax_relaxing

Der italienische Premierminister Matteo Renzi hat angekündigt, die EU-Stabilitätsvorgaben 2014 dadurch zu erfüllen, dass Prostitution, Handel mit illegalen Drogen und Schmuggel von Alkohol und Zigaretten ins Bruttonationalprodukt eingerechnet werden. Das bedeutet wahrscheinlich nicht, dass alle diese Wirtschaftszweige legalisiert und rehabilitiert werden. Und ich glaube auch nicht, dass die EU sich darauf einlässt. Aber Renzi hat einen Sonderpunkt für politische Kreativität verdient. bloomberg, cbc, voxpic andronicusmax cc by

Die NSA und der Drogenhandel

cocaine

Der investigative US-Journalist Daniel Hopsicker hat eine beeindruckende Menge an Spuren, Verbindungen und belastendem Material zusammen­getragen, die uns von den Verbindungen der NSA (und der CIA) zum organisierten Drogenhandel berichten. Weiterlesen