Bollywood, Sex und Frauenrechte

„The Amorous Adventures of Shakku and Megha in the Valley of Consent“ ist ein unterhaltsames, etwa achtminütiges, indisches Video, das mit traditionellem Trommeln und Tanzen Fragen von Anziehung und Einverständnis diskutiert. Mit englischen Untertiteln, so für Nicht-Inder. via bitchmedia

Mit Tee erklärt: Wie man Vergewaltigungen vermeidet

Inzwischen sollte allgemein bekannt sein, dass man Vergewaltigungen am einfach­sten dadurch vermeidet, dass man sie gar nicht erst begeht. Wann allerdings eine sexuelle Handlung bereits eine Vergewaltigung ist, scheint manchen noch nicht klar zu sein. Hierzulande werden jährlich ca 45.000 Vergewaltigungen angezeigt, das sind circa 10 % der begangenen, was auf ein Volumen von jährlich ein knappen halben Million solcher Verbrechen hochrechnen lässt. Eigentlich wäre es ganz einfach: Eine sexuelle Handlung ist genau dann keine Vergewaltigung, wenn gegenseitiges Einverständnis („consent“) vorliegt, und zwar für die ganze Dauer der Handlung. Die Thames Valley Police, zuständig für die Region westlich von London, hat das in einem Video von Emmeline May und Blue Seat Studios anhand von Tee anschaulich gemacht. Ja, Tee, den man gerne aus Tassen trinkt. Oder Gläsern. Oder Bechern. Danach sollten keine Fragen zum Thema mehr offen sein. via metro