Markenrecht, Anwälte und öffentliches Ansehen auf Talfahrt

090501susan_jeffersAm Dienstag hab ich euch von Leo Babauta berichtet (und zwar hier), der zufällig einen Satz in einem Blogbeitrag formulierte, der jemand anderem auch schon als Buchtitel gedient hatte.

Die Autorin des betreffenden Buchs liess die Anwälte los („jiff, jiff“), und verlangte von Leo, einen Markenrechtsvermerk in sein Blog einzufügen. Weil der Satz „feel the fear and do it anyway“ ja ihr gehöre.

Was passiert? Die bösen, bösen und bösen Leser kriegen das mit Weiterlesen