Wo über 3000 Völker friedlich zusammenleben

Luc Bessons nächster Film „Valerian and the city of a thousand planets“ erzählt dann die ganze Geschichte, in etwas über zwei Wochen. via io9

Neill Blomkamp: Rakka

Der neue Blomkamp kommt in Episoden. Hier ist die erste. 22 Minuten mit Sigourney Weaver, ekligen Aliens und einer Menschheit in den letzten Sekunden ihrer Ausrottung. Hier kann man die Produktion der nächsten Folgen unterstützen: Oats Studios. via boingboing

Iron Sky: The Coming Race

Sieg Heil, Mutterfickers! (Ab Februar ’18)

Blade Runner 2049

Mit Harrison Ford. Ab dem zehnten Juno.

Alien, in Plüsch

Damit man ganz kuschlig die Abendessenszene aus dem ersten Alien-Film nach­spielen kann, mit einem garantiert ungefährlichen Plüsch-Alien, das sich dann spielerisch aus dem Brustkorb hinausbeisst. 29 USD 99. Mehr muss der Spass nicht kosten. Unten nochmal die Originalszene. Weiterlesen

Filmtipp der Woche: Kodoku Meatball Machine

Irgendwie nichts für Kinder, aber ansonsten vielversprechend. Yoshihiro Nishimura hat grade seinen SciFi-Body-Horror-Flick auf der SXSW vorgestellt. Künstlerisch wertvoll und emotional befreiend. Mal sehn, wann das Werk in der Stream-O-Sphäre auftaucht. Freu mich schon drauf. dangerous minds via violet blue

I Don’t Feel At Home in This World Anymore

Sieht gut aus. Ab Februar auf Netflix und allgemein im Internet. Money Quote: “What do you want?” “For people to not be assholes.” Yeah, right. via jezebel