I Don’t Feel At Home in This World Anymore

Sieht gut aus. Ab Februar auf Netflix und allgemein im Internet. Money Quote: “What do you want?” “For people to not be assholes.” Yeah, right. via jezebel

Nach Moon: Mute

mute_screen

Duncan Jones (ja, „der“ Duncan Jones) hat nach dem epischen SciFi-Kammerstück „Moon“ einen neuen Film für dieses Jahr fertig. In 50 Jahren sieht Berlin aus wie das Los Angeles in Bladerunner, regennasse Neonstrassen, ein stummer Barkeeper und zwei mysteriöse Amerikaner. Netflix-Produktion, vielleicht mit Kino. Noch kein Trailer. Seh ich mir auf jeden Fall an. via io9

John Carpenter erklärt „Sie leben“, und disst Nazis

Der 1988er SciFi „Sie leben“ („They live“) zeigt uns sehr schön eine Welt hinter dem Alltag, die man im Film nur mit einer Spezialbrille enthüllen kann. Dann allerdings sieht man, dass wir von totenschädelgesichtigen Aliens beherrscht und durch Befehle hinter den bunten Werbeplakaten unserer Städte („obey!“, „consume!“) gesteuert werden. Wunderbar unterhaltsam, eine direkte künstlerische Reaktion auf die Reagan-Ära und eine tolle Blaupause für Weltverschwörungstheorien dazu. Die von US-Nazis gerne benutzt wird, um eine jüdische Weltverschwörung herbei zu fantasieren. Solange, bis dem Altmeister der Kragen geplatzt ist: „THEY LIVE is about yuppies and unrestrained capitalism. It has nothing to do with Jewish control of the world, which is slander and a lie.“ Heute, auf Twitter. Bravo!

via io9, oben der Trailer.

Space Trucker Bruce

Zufallsfund und bester No-Budget-Scifi since before ages. Filmed on location in Alaska und in einem selbstgebastelten Raumschiff. Grossartiger Spass.

Rogue One: Nichts für Nazis, Maskus, Rassisten

“Anti-White Social Engineering”, also heimtückische Beeinflussung der Medien mit dem Ziel, die weisse Rasse zu vernichten. Doch, wirklich, das verbreiten grade die „Alt-Right“, also Neonazis oder Neurechten in den USA auf Reddit, Twitter, Blogs über den am Donnerstag kinostartenden Start Wars Rogue One. Eine Frau in der Hauptrolle! Undenkbar! Verschiedene Ethnien in der Gruppe der Helden! Abscheu­lich! Und irgendwas mit Juden! Bestimmt! Wenn die Hardcore-Kasper aus der Männer- und Rassenrechtsecke so gegen den Film schäumen, muss man sich den ja fast ansehen. Episode 7 war übrigens eine Enttäuschung. Mal sehn wir dieser wird. we hunted the mammoth

Wer ist Morgan?

„Morgan“ wird in etwa zwei Wochen in die Kinos (und damit ins Internet) kommen. Der SciFi-Horror ist vom Altmeister Ridley Scott produziert; Regisseur ist sein Sohn Luke. Story: Künstlicher Mensch (Morgan) macht, was er (in diesem Fall sie) will. Und betrachtet sich selbst nicht als Mensch, sondern etwas Neues. Da bin ich mal gespannt, ob Scott seinen Mojo wiedergefunden hat oder den eigentlich inter­essanten Plot wieder versiebt. Von der Exposition her ist schon mal positiv, dass der biologische Fembot nicht für eine weibliche Opferrolle vorgesehen ist. via io9

Darth By Darthwest

Mashup-Zauberer Fabrice Mathieu bereichert die bekannte Szene aus Hitchcocks „North By Northwest“ mit dem vor einem Pestizidflugzeug fliehenden Cary Grant mit diversen Star Wars Anleihen, um unsere Sehgewohnheiten auf unterhaltsame Weise zu erschüttern. via io9