Plastikmüllvideo der Woche

Ja, Tiervideos. Mit Plastikmüll. Das ganze Plastik kommt übrigens von hier, aus der ersten Welt, und schwimmt nur deswegen im Pazifik statt vor unserer eigenen Küste, weil wir es dort hin bringen. Wir müssen damit aufhören. Ein Weg dorthin ist, nichts mehr zu kaufen, dann wird die ganze Herstellungs- und Transportkette ärmer an Plastik. Ein anderer Weg ist, wählen zu gehen. Die ganzen Fridays-For-Future-Demos bringen zwar Aufmerksamkeit für die wirklich wichtigen Themen, inter­essieren unsere bürgerlichen Regierungen aber einen feuchten Scheissdreck. Vielleicht können wir unseren Freunden und Verwandten im Bürgertum aber irgendwann erklären, dass sie diese Welt kaputt machen (und zwar sehr zügig), wenn sie weiter diese bürgerlichen Parteien wählen und Konsum weiter für ein Ideal halten. Inzwischen hoffen wir, dass die Krabbe im Video schnell wächst und sich bald ein neues, grösseres Haus ohne Plastik sucht. geekologie