Aerosmith: Mehr Geld durch Games als durch Platten

aerosmith_live

Präziser: Activision CEO Bobby Kotick erklärte auf einer aktuellen Pressekonferenz, dass die Rockband Aerosmith (muss man nicht mögen, ist aber auch nicht die schlimmste von allen) mehr Geld mit Guitar Hero: Aerosmith gemacht hat als mit irgendeiner ihrer Scheiben. Bonus: Das Game hat nach seiner Veröffentlichung einen kleinen Run auf den Backkatalog der Band ausgelöst. Muss man das jetzt zum Weinen finden, dass eine hart arbeitende Rockband mehr durch Spielelizensierung ihrer schweissgebadeten Akkorde einfährt, als durch den ehrlichen Verkauf richtiger Schallplatten? Nein, man kann ruhig anerkennen, das der Kunde immer Recht hat, und dass er oder sie das ebenso hart verdiente Geld eben für irgendwas ausgibt, was grade so cool rüberkommt. Derzeit eben Videogames. Und warum bringen Games mehr als Langrillen (schwarz oder silber, egal)? Ganz einfach weil die „Musikindustrie“, also die Musikabteilungen der weltweiten Medienkonzerne, noch weniger bezahlen als andere Branchen. Vom Verkaufspreis einer Scheibe bekommt die Band (a.k.a. „Der Urheber“) nur einige wenige Prozent. Buchautoren wenigstens rund 5 %, bei Games, Movies, Werbung gerne auch mehr. Na dann: Game on! gizmodo, pic Mark Vegas cc by sa

Musikvideospiele werden Indie

Das rasante Wachstum bei Musikgames wie Rock Band oder Guitar Hero knickte letztes Jahr ein. Selbst das gross angekündigte (und mit entsprechende Umsatzerwartungen verknüpfte) Rock Band Beatles blieb auf halber Strecke liegen. Weiterlesen

Jimi Hendrix, Guitar Hero

091017jimhance-guitarhero_insetUnd bevor einer fragt: Ja, genau dafür ist Kunst da. Acryl auf Holz, 60 x 60 cm. 300 Dollar.  ( strangelydrawn via poppedculture)

Was Optimus Prime abends macht

090824optimusprime

Fotografiert von Revlimit, der natürlich noch mehr solcher Robo-Razzi-Fotos hat. ( flickr via io9)

Sitar Hero

090818sitarhero-mocks

Irgendwie.. hört das nie auf. Und das ist auch gut so. Mashup-Design von AJ Paglia, 9 Sitar-Dollars bei Teefury. (via superpunch)

Videospiele machen Gamer zu Musikern

081126guitar_heroNicht alle, aber viele. Guitar Center führte eine Umfrage unter Nutzern der Videospiele Guitar Hero und Rock Band durch, und fand, dass der Videogamespass mit den Plastik-Minigitarren anscheinend Appetit auf richtige Musik macht.

67 % sagten, sie würden nach der Erfahrung mit den Spielen jetzt ein richtiges Instrument erlernen wollen.

72 % der Videogamer, die bereits ein Instrument beherrschen, Weiterlesen