Staythefuckathome und mach was

Der abgeschlossene, grosse Schicksalsroman. Die Aquarellkarriere. Die Steuer­er­klärungen für 18 und 19. Das Office-Workout. Irgendwas mit der Zeit anfangen, mit den Quarantäneferien ohne Beach und Party. Ja, schon. In meinem Fall sind dann eben solche erweiterten Hausarbeiten dran, wie das Nachfüllen der Altbau-Etagenheizung und Entlüften der Heizkörper. Auf dem Küchentisch: 1 Nachfüll­schlauch (rot), 1 Wasserpumpenzange (schwarz), 1 Reduzierstück, damit man den Schlauch an den Wasserhahn an der Küchenspüle anschliessen kann (die andere Seite geht an den verschliessbaren Einfüllstutzen neben dem Kühlschrank), 1 Heiz­körperentlüftungsschlüssel (winzig, in der Bildmitte neben dem Reduzierstück). War ne Aktion von ner halben Stunde, jetzt läuft die Heizung wieder und die Heizkörper tun, was sie sollen. Und was macht ihr so mit eurer freien Zeit (wenn ihr welche habt)?

Haushalt für Fortgeschrittene

Stimmt eigentlich. Mach ich ab sofort auch. fail

Japan: Robot faltet Wäsche zusammen

Ein Grund weniger, sich Muttis Texte anhören zu müssen: Professor Masahiko Inami und Studenten der Keio Universität in Tokyo, Japan entwickeln gerade an einem Haushaltsroboter namens „Foldy“, der mit etwas gutem Willen T-Shirts zusammenfalten kann. Bonus: Er tut das auf sehr kontemplative Weise (a.k.a. sehr langsam) und bringt so etwas Beschaulichkeit in unseren hektischen Alltag. ( via inventorspot)

 

 

 

Salz/Pfeffer Plus/Minus

090525batteryStahl, Glas. Von Antrepo Design. Da macht das Kochen wieder Spass. Gibts auch in einer, hm, Alkaline-Version. Weiterlesen

Ich fühle eine Erschütterung der Wurst

090525maytheforksMay the Forks be with you… (via geekadelphia)
(Geekadelphia -Bloggerin/Designerin Bianca Cevoli ist übrigens nach eigenen Angaben nicht vergeben und nimmt deshalb gerne solche und andere Geschenke an)

Dinge, die unter dem Bett wohnen: Robowischmonster Fukitorimushi

090508fukitoriEin erstklassiger Kinderschreck und Quelle steter Alpträume. Und dann noch aus Japan. Dann sind es sogar besonders grausame und unverständliche Alpträume. Der Fukitorimushi (übersetzt „Aufwisch-Käfer“) sieht aus wie eine Kreuzung aus Putzlappen Weiterlesen

Das Ding

090218dasdingWenn der Abfluss verstopft ist, da gibt’s doch … ja, ja … Abflussfrei. Aber das meine ich nicht. Ich will das umwelt-freundliche Ding, das mit dem roten Gummiding und dem Holzstiel … wie heißt’s nochmal?
Der Herr Information im Bauhaus weiß sofort was ich meine, aber wie es heißt? Er murmelt etwas Unverständliches und ist ganz schnell weg. Auf dem Kassenzettel steht: „Sanitärbedarf“ Zu Hause frag ich meinen Freund Fritz: Weiterlesen

Waschen, jetzt völlig ohne Strom

090213wonderwash Einfach Waschpulver, Wasser,  Schmutzwäsche und los geht’s. Für nur 42,95 Waschdollars bekommt man diese transportable, toll ökologische Wonder Wash, ähm, Waschmaschine.

Ja, der Eindruck ist richtig, den man durch Betrachten des Bildes erhält. Die Kurbel da an der Seite ist zum Kurbeln da. Handbetrieb. Wie im 19ten Jahrhundert.

Nichts für mich, Leute, auch wenn angeblich 7 bis 8 Hemden oder 10 Tshirts oder 30 paar Socken Weiterlesen