Neill Blomkamp: Firebase

Der südafrikanische SciFi-Pionier legt nach dem Start seiner post-apokalyptischen Kurzfilmserie Rakka gleich mal eine zweite auf: Firebase. Diesmal beginnt der Film sehr gore-betont und blutig (nichts für Kinder) in Vietnam, rollt überkopf in eine Ghost-Story und bekommt als Cliffhanger eine Supersoldierfigur mit Raumzeit-rettender magnetischer Railgun. Die weiteren Folgen sind auch diesmal über Steam zu bekommen. Pro Folge (die erste hatte 27 Minuten) 4€99 einschliesslich grosser 3D-Modelle der CGI-Monster zum In-Ruhe-Ankucken. Blomkamp arbeitet hier tatsächlich an der Zukunft des Digitalmedienvertriebs. Das ist noch ein ganz klein wenig zu teuer, finde ich, aber ich verstehe, dass die winzige Produktionsfirma die Kohle irgendwo wieder reinkriegen muss. Viel Erfolg!

Bullets Of Justice

Vom zweifelhaften medizinischen Erfolg eines erfolgreich aus Schweine- und Menschen-Erbgut hergestellten Embryos haben wir schon gehört. Um bessere Spender-Organe zu bekommen, sagen sie. Mit fortschrittlicher Stammzellentechnik, sagen sie. Da die 186 erfolgreich hergestellten „Testexemplare“ nur sehr wenige menschliche Zellen (etwa 1 : 100.000) enthalten, dürfte sich die Vermischung der Eigenschaften in Grenzen halten. Noch. Und schwupps, gibt es schon die Indiegogo-Crowdfunding Seite für die erste Hybridschweinehorror-TV-Serie: Bullets Of Justice. Von einem coolen kasachischen Team, unter Mitwirkung von Danny Trejo. Ab hier kann die düstere Serie über den verzweifelten Kampf der Menschen gegen die übermächtigen „Muzzles“ nur noch super werden. Weiterlesen

Die Axt im Haus, so für alle Fälle

axe_at_home
poopbird, pic grant beecher

Wer ist Morgan?

„Morgan“ wird in etwa zwei Wochen in die Kinos (und damit ins Internet) kommen. Der SciFi-Horror ist vom Altmeister Ridley Scott produziert; Regisseur ist sein Sohn Luke. Story: Künstlicher Mensch (Morgan) macht, was er (in diesem Fall sie) will. Und betrachtet sich selbst nicht als Mensch, sondern etwas Neues. Da bin ich mal gespannt, ob Scott seinen Mojo wiedergefunden hat oder den eigentlich inter­essanten Plot wieder versiebt. Von der Exposition her ist schon mal positiv, dass der biologische Fembot nicht für eine weibliche Opferrolle vorgesehen ist. via io9

Rat Scratch Fever

Neoklassischer SciFi-Horror-B-Movie von 2009, mit Alien-Ratten als apokalyptische Monster, versehentlich von einem fremden Planeten eingeschleppt. Erwähnenswert nicht trotz, sondern eben wegen seiner albernen Tricktechnik, die aber der Ratsploitation-Version der Home-Video-Rattokalypse keinen Abbruch tut, wie man im Trailer sehen kann. via undeadbackbrain

John Carpenter: Distant Dream

Aus seinem kommenden, zweiten Album „Lost Themes II „. Mit dem Grossmeister selbst am Keyboard. Auf Tour ab Ende Mai, einschliesslich Griechenland, Schweiz, Italien, Dänemark, Spanien, UK, Island. Und ja, ihr braucht ein Proxy, um das Video zu sehen. Ich benutze Proxtube für Firefox. via io9

The Hateful Eight… Thing

Sehr schöner Mashuptrailer aus Tarantinos kommendem Winterwestern „The Hateful Eight“ und dem wiederaufgelegten Horrorklassiker „The Thing“. Mit Kurt Russel, bitches. io9