Raumfrachter Olyckan und das Ikea Desaster

Der Lego-Artist „Legolize It Man“ zeigt aktuell (letzten Samstag hochgeladen) auf seiner Flickr-Seite den Raumfrachter Olyckan, Beiname „The Cargo Pusher“, der aber leider mit einem Ikea Frachtmodul bestückt ins Raumdock gecrasht ist. Der Pilot, Mr.Puttarn, leidet Berichten zufolge unter einer seltenen Alkoholkrankheit. Dumme Sache. Die Dock-Crew versucht gerade, zu retten, was nicht völlig zerstört ist. Wir warten jetzt auf die Umsetzung als Spielfilm. Weiterlesen

Energiewende mit Ikea

Nach dem Elektroauto- und Raumfahrtunternehmen Tesla bringt nun auch der schwedische Billigmöblierer Ikea ein Solarzellenset für zuhause: Solarcentury. Zuerst im UK, wo die Energiepreise dank jahrelanger „konservativer“ (incl Tony Blairs konservativer Labour) Regierung durch die Decke gehn, kann sich der Hausbesitzer ein Solarzellenpaket aufs Dach schrauben, mit dazugehöriger Batterie, das die Energiekosten um bis zu 70% senken soll. Weiterlesen

Neulich in Washington, D.C., continued

ikea_cabinet

Next: Trump signs executive order closing all Ikea stores in the USA. Wetten? via sadanduseless

Der Ikea-Katalog ist zu 75% im Computer hergestellt.

ikea

CGI. Computer-Generated Images. Nur noch ein Viertel des Katalogs kommt aus irgendeiner Art von Kamera und bildet irgendeine Art von Realität ab. Alles andere ist direkt gerendert. Deswegen sieht das Zeug bei euch zuhause auch nie so lecker aus wie im Katalog. Sondern irgendwie schäbiger. Billiger. Gestern lag der neue Katalog bei mir im Briefkasten. Ich seh mir das mal an, was die CGsociety über die Katalogherstellung berichtet.

Ikea und der Bierkrieg

Der schwedische Billigmöbelkonzern ist nicht damit zufrieden, sich mittlerweile auf Platz 9 der grössten Systemgastronomen unseres Landes vorgearbeitet zu haben. Jetzt wird der Griff nach der Weltherrschaft noch ein wenig energischer: Weiterlesen

Punk 2011

Frustiert von der fehlgeschlagenen Montage eines Selbstbauregals greifen sie zur Gitarre und schlagen alles kurz und klein. Punk’s Not Dad: I Can’t Get It Up. (via boingboing)

Ikea-Katalog: Beliebter als die Bibel

Der US-Amerikaner Martin Roth hat schon vor einer Weile recheriert, dass pro Jahr weltweit etwa 100 Millionen Bibeln gedruckt und verteilt werden. Das allerdings erreichte der Ikea-Katalog schon 2001, und zwei Jahre später waren es bereits 15 Millionen mehr. Klar, ist ja auch unterhaltsamer, mehr Bilder und so. Und die Lügen sind nicht ganz so dreist.

(via spero)