James Bond in Nordkorea und Deutschland: LOL

lol

Kim Jong Nam, der lebenslustige Bruder des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Un, wurde am Montag in Kuala Lumpur von drei Attentäter*innen mit Gift umge­bracht. Er hatte wohl zu lange Party gemacht und damit die grenzenlose Autorität seine jüngeren Brüders erschüttert. Eigentlich war ja Nam als Thron-Nachfolger seines Vaters vorgesehen gewesen, hatte sich aber beim alten Diktator in Misskredit gebracht, als er mit gefälschten Pässen durch die Gegend reiste (zB und das Disneyland Japan anzuschauen). Die Agent*innen wiederum konnten nacheinander festgenommen werden. Die erste (siehe Bild, ja sie trug beim Giftmordanschlag ein Tshirt mit den Buchstaben LOL) beim Versuch, das Land über den selben Flughafen zu verlassen, auf dem sie einen Tag zuvor das Attentat verübt hatte. Weiterlesen

Direkte Demokratie als Experiment

Aus dem MIT News Office kommt ein Bericht über das wahrscheinlich grösste Demokratie-Experiment dieser Galaxis der letzten Jahre. Benjamin Olken, Wirtschaftswissenschaftler und Associate Professor am Massachusetts Institute for Technology (MIT) erhielt die Möglichkeit, in den Jahren 2005 und 2006 die Verwaltungsform von 49 indonesischen Dörfern in der Grösse von 230 bis 1500 Einwohnern auf drei verschiedenen grossen Inseln zu bestimmen. Weiterlesen