Syrien oder Irak, Hauptsache Italien

In einem Interview mit Fox News Anchorwoman Maria Bartiromo erklärte Donald John der Fünfundvierzigste, wie er dem chinesischen Staatschef bei einem Essen in seinem privaten Club in Florida (übernimmt alles der Steuerzahler) von seinem erfolgreichen Angriff gegen den Irak vorgeschwärmt hatte. Die Journalistin korrigierte den Anführer der freien Welt dann dahingehend, dass die 59 Raytheon-Marsch­flug­körper (ein Aktienpaket der Waffenschmiede liegt auch in Donalds Tresoren) doch eher nach Syrien geflogen seien. Ah, ja richtig, Syrien. „Syrien oder Irak, Hauptsache Italien“ weiterlesen

Daesh-Chef wurde in Abu Ghraib ausgebildet

barbed-wire-438185_960_720

Der „Islamische Staat“ (a.k.a. „Daesh“) wird von einem Herrn Abu Bakr al-Baghdad geleitet, der laut Akten, die vor kurzem vom US-Militär veröffentlicht wurden, vor 12 Jahren im berüchtigten Foltergefängis Abu Ghraib eingesperrt war. Dieses und ähnliche US-Gefangenenlager im Irak gelten heute und rückblickend als „Jihad-Universitäten“, weil aus ihnen besonders viele Extremisten hervor gegangen sind. via the intercept, pic mcability cc0

Kollateralmord

Während „Kollateralschäden“ der militärische Euphemismus für getötete Zivilisten am Rande von Kampfhandlungen ist, zeigt dieses von Wikileaks veröffentlichte Video aus der Bordkamera eines US-Apache-Helikopters, dass hier ohne zwingenden Grund eine Gruppe von etwa einem Dutzend Zivilisten in einem Vorort von Baghdad mit 30-Millimeter-Geschossen niedergemäht wurde. „Kollateralmord“ weiterlesen

Volksvertreter für Vergewaltigung

091023republicansforrapeRepublicans fpr Rape. Eine Angestellte des Halliburton Konzernes war (nach eigenen Angaben) im Jahr 2005 bei einem Einsatz im Irak von mehreren Kollegen vergewaltigt worden, war aber wegen eines verabreichten Betäubungsmittels nicht in der Lage, die Täter zu indetifizieren. Sie meldete den Vorfall beim zuständigen US Army Offizier, die medizinischen Beweise verschwanden kurz darauf. Ihr Arbeitgeber versuchte, die Angelegenheit unter den Teppich zu kehren. „Volksvertreter für Vergewaltigung“ weiterlesen

Irakische Schuhe gegen George W. Bush – Die Mashups

iraqimage007 Medienereignis des Monats: Der irakische Journalist Muntadar al-Zeidi bewirft US-Präsident George W. Bush bei einer Pressekonferenz mit Schuhen (Video). Das hat natürlich Kreative rund um den Globus angeregt, das Thema zu erweitern, mittlerweile gibt es ein Flashgame zum Schuhwurf auf ‚Dubya‘ sowie Dutzende von Animated Gifs, die man unter anderem auf boingboing oder hier in Holland ansehen kann.