Daesh-Chef wurde in Abu Ghraib ausgebildet

barbed-wire-438185_960_720

Der „Islamische Staat“ (a.k.a. „Daesh“) wird von einem Herrn Abu Bakr al-Baghdad geleitet, der laut Akten, die vor kurzem vom US-Militär veröffentlicht wurden, vor 12 Jahren im berüchtigten Foltergefängis Abu Ghraib eingesperrt war. Dieses und ähnliche US-Gefangenenlager im Irak gelten heute und rückblickend als „Jihad-Universitäten“, weil aus ihnen besonders viele Extremisten hervor gegangen sind. via the intercept, pic mcability cc0

Anonymous erklärt dem IS den Krieg

Warum ist das wichtig? Eigentlich wird der Konflikt schon seit dem Charlie-Hebdo-Anschlag Anfang des Jahres ausgetragen. Die lose organisierten Hacker haben seither bereits 150 Websites des IS aus dem Netz genommen, dazu etwa 100.000 Twitter-Accounts und 6000 Propaganda-Videos identifiziert, als kriminell gemeldet und als solche öffentlich gemacht. Weiterlesen

Schlechte Idee der Woche: Krieg mit Twitter

is_twitter

Krieg auf Twitter ist schon schlimm genug. Aber nun hat das Islamische Kalifat zwischen dem Irak und Syrien, oder irgendwelche Nasen, die sich dafür halten, gegen Twitter-Mitarbeiter Todesdrohungen ausgesprochen. Weil IS-Accounts gelöscht wurden. Was uns zeigt, dass der IS ein arabischer Arm von Gamergate sein muss. Noch wirkungsvoller wäre allerdings ein vollständiges Social-Media-Verbot für die extremistischen Wüsten-Camper, wegen nachweislich schlechten Benehmens in jeder Hinsicht. Dann wäre die zentrale Strategie des selbsternannten Kalifats obsolet. Einfach totschweigen. Bis sie aufgeben. Funktioniert ja nicht immer, aber in diesem Fall brächte es bestimmt was. techcrunch

Wie Japan den IS besiegte

japan_isil_kim

Der selbsternannte islamische Staat (ex-ISIL, wahrscheinlich nur so eine Art illegale Herrschaftsausdehnung Saudi-Arabiens, aber das muss sich noch zeigen) hat zwei japanische Staatsbürger gefangen genommen, und droht die beiden zu ermorden, wenn nicht rechtzeitig Lösegeld bezahlt wird. Die japanische Regierung will nicht mit Terroristen verhandeln. Viel Glück den beiden. Die japanische Internetbevölkerung tut inzwischen exakt das Richtige: Weiterlesen

Breaking Xmas

is_xmas

Das hatten wir so noch nicht. Wäre aber unterhaltsam. knusprigtittenhitler

Der Dronenkrieg kommt zu uns zurück

Frame-grab-from-ISIS-drone-over-Syrian-military-base-640x353

Bisher waren Dronen eine High-Tech-Luftüberlegenheitswaffe der US-Amerikaner. Allerdings hat vor wenigen Tagen das Islamische Kalifat ein Video veröffentlicht, dass wohl von einer handelsüblichen, 439 Euro billigen DJI FC40 Drone aufgenommen wurde. Es zeigt eine Militärbasis der syrischen Armee, die wenig später von den IS-Truppen angegriffen wurde (pic oben). Weiterlesen