Erika Sanada und die Angst aus der Kindheit

erika_sanada_1

erika_sanada_portraitSie sagte in Interviews, die Inspiration für ihre Werke (Keramik, glasiert) beziehe sie aus den Erinnerungen an ihre bittere Kindheit in Tokio, aus ihren nicht endenden Ängsten vor zahllosen kleinen Dingen und Möglichkeiten und aus Horrorfilmen, die sie gesehen hat. Die Filme halfen ihr, das Trauma ihrer Kindheit zu überwinden. Heute überwindet sie ihre Angst durch ihre Arbeiten. Weiterlesen

Japanisches Schulmädchen-Parkour

Hauptsache Spass, nicht? Und weil das in Japan ist, haben die Akteure vorher offizielle Drehgenehmigungen für alle Locations bei der Stadtverwaltung eingeholt. wtfjapanseriously

Kunst mit Vulva, in Japan ein Verbrechen

MegumiIgarashi1

Die japanische Künstlerin Megumi Igarashi ist unter dem Vorwurf der elektronischen Verbreitung obszöner Darstellungen verhaftet worden – sie bestreitet die Anschuldigungen. Die Bildhauerin verwendete Prints ihrer primären Geschlechtsorgane aus dem 3D-Drucker, um darauf aussagekräftige Dioramen (sowie ein Ruderboot) zu modellieren („Dekoman“). Sie betrachtet es als ihre künstlerische Mission, die weiblichen Genitalien zu demystifizieren; diese seien gerade in Japan besonders verborgen gehalten. Weiterlesen

Whatever the Vaterland, teenage sex sells

Japans Premierminister Shinzo Abe verfolgt derzeit unverhüllt eine Politik der Re-Militarisierung. Und damit auch genügend junge Männer freiwillg zu den Fahnen eilen (ohne dass man die kontroverse Wehrpflicht einführen muss), nahm man (steuergeldfinanziert) die Superpopgruppe AKB48 unter Vertrag. Die singt und tanzt jetzt auf aussenpolitischen Grossereignissen und dreht kurze Werbeclips für mehr Spass an der Waffe (siehe unten). Für Japan! Für das Vaterland! Weiterlesen

Yakuza: Playstation-Game mit Pornstar-Voting

yakuza

Sega hat eine neue Folge der beliebten Videospielreihe „Yakuza“ angekündigt, für Playstation 3 und 4. Sega Top-Dog Masayoshi Yokoyama erklärte in enem Famitsu-Interview, das Spiel werde etwas sein, „das den meisten Männern Spass machen wird“. Womöglich nicht nur wegen der zu erwartenden Gewaltexzesse, sondern auch wegen der von den Fans zu entscheidenden Teilnahme von japanischen Schauspielerinnen aus dem Sektor der Erwachsenen-Unterhaltung. Weiterlesen

Japan: Der Unterschied zwischen Kinderpornografie und Mangas

manga

Das Oberhaus des japanischen Parlaments hat heute ein Gesetz in Kraft gesetzt, das nicht nur die Herstellung und Verbreitung, sondern auch den Besitz von Kinderpornografie verbietet. Das Strafmass bei Zuwiderhandlung beträgt ein Jahr Gefängnis oder umgerechnet 7200 Euro. Dabei fällt allerdings auf, dass die Parlamentarier in ihrem Beschluss ausdrücklich zwischen Kinderpornografie und Mangas unterscheiden. Weiterlesen

J-Pop der Woche: Kamen Joshi

Ich weiss, ihr könnt nicht genug davon kriegen. Auch wenn ich nicht vollkommen verstehe, warum. japanator

Visual Kei Metal: Nocturnal Bloodlust

Sie haben Doublekick, Growls und runtergestimmte Gitarren. Also muss es irgendwie Metal sein. Sehen aber aus wie Tokyo Hotel (die von denselben optischen Vorbilder kopiert haben), und der Sound ist nicht minder künstlich daherproduziert wie bei Babymetal. Trotzdem. Aus Japan kommen derzeit immer wieder innovative… oder zumindest eigenartige Interpretationen von Metal. Nein. Natürlich gefällt mir das nicht. Aber auffällig, oder bizarr genug ist es für einen Blogeintrag im 11k2, dem Fach-Webmagazin für moralisch abzulehnende Metal-Varianten. japanator

Surf Over Beethoven

Terauchi Takeshi & the Bunnys, 1966, Yokohama. Früher wussten sie noch, wie man Musik macht, nicht wahr? Obwohl heute auch. Zumindest in in Japan. Oder Südafrika. Aber sonst? wfmu

Katzentechnovideo der Woche

Toromi: Den On Do. via mefi

Wie man in Japan Löffel verkauft

Ein Beitrag der Supermarktkette Seiyu. wtfjapanseriously

Japan will wieder 1000 Wale töten

whale-greenpeace-image

Gestern legten wieder drei Schiffe der japanischen Walfangflotte vom Hafen Shimonoseki in Richtung Antarktis ab. Der Auftrag 935 Zwergwale (Minkwale) und 50 Finnwale fangen. Zu wissenschaftlichen Zwecken, und damit es weiter billige Walburger in Japans Imbissbuden gibt. Weiterlesen

Maywa Denki, 20th Anniversary Song

Ich bin dann doch ein ganz klein wenig froh darüber, dass Devo keine japanische Band ist. Wobei Maywa Denki sonst eigentlich irgendwie experimenteller daherkommt. Weiterlesen

Kutiman war in Tokyo

Und hat heute das Ergebnis veröffentlicht: Kutiman – Thru Tokyo.

Spass mit Raptorkostümen

Japanische Gameshows produzieren den besten Humor der Welt. Hier der Beweis. io9

Schnell, er holt mit dem Anker aus!

ankerman

wtfjapanseriously

 

Insekten-Alien-Cosplay der Woche

insect alien

enzantengyou

Japanische Mädchenbeine als Werbefläche

absolute 1

Die japanische PR-Firma Absolute Territory mietet Oberschenkelfläche junger Frauen, um darauf mit Aufklebern Werbung zu zeigen. togetter via copyranter

Was kochen wir heute? Ramen-Burger

ramen burger

Die jaapanische Burger-Kette Lotteria hat vorübergehend einen Ramen-Burger im Programm: Nudeln, angebraten, dazu Schweinefleisch in süsser Sosse und Majo, zwischen zwei Brötchenhälften. Plus eine Tasse Fischbrühe, alles für knapp 5 Euro. Das kann man sicher prima nachkochen. akihabaranews

Dead Sushi

Ja, richtig. Das hatten wir so noch nicht. Jetzt wär das auch erledigt. dailywhat

Badewannenfotos an ungewöhnlichen Plätzen

Die japanische Künstlerin Mariko Sakaguchi fotografiert sich selbst in der Badewanne. An ungewöhnlichen Plätzen. Weiterlesen

Winterschlussverkauf in Japan

Wenn, dann richtig. copyranter

Japan: 8 % der Landfläche radioaktiv verseucht

Was die Überschrift sagt. Radioaktives Cäsium aus der Fukushima-Reaktorkatastrophe ist dem japanischen Wissenschaftsministerium zufolge auf über 30.000 Quadratkilometern gefunden worden. Weiterlesen

Fukushima: Neue Kernspaltung

Im Katastrophen-Kraftwerk Fukushima Daiichi ist das Edelgas Xenon gefunden worden. Und? Xenon 133 und Xenon 13 135 entstehen bei der Kernspaltung von Uran 235. Weiterlesen

Robotervideo der Woche

Und was lernen sie als nächstes? boingboing

Japan: Büstenhalter-Recycling für Umwelt und Privatsphäre

Mehrere japanische Unterwäsche­hersteller verteilen seit zwei Jahren Plastiktüten an ihre Kundinnen mit der Bitte, diese mit abgelegten BHs zu befüllen. Letztere sollen zu Industriebrennstoffen verarbeitet, also in Müllkraftwerken verbrannt werden. Die Aktion stiess auf positives Echo, da in vielen Städten Japans der Müll in durchsichtigen Plastiksäcken vor die Tür gestellt werden muss und ein gewisser Bedarf nach gebrauchter Unterwäsche durch manche, sehr speziell orientierte Japaner besteht.

Weiterlesen

Earth Defense Forces

Der japanische Illustrator Zenseava macht diese wundervollen retrofuturistischen Raumschiffszeichnungen in „klassischer“ Comictradition. Weiterlesen

Tokyo nach dem Erdbeben

Die knapp kalkulierte nationale japanische Stromversorgung kann Tokyo (und andere Städte) nach dem Beben mit Tsunami und Kraftwerkszusammenbrüchen in Fukushima und anderswo nicht mehr voll beleuchten. Das Video zeigt die Metropole vor und nach der Katastrophe. pink tentacle

Japan: Radioaktive Fische und Meeresfrüchte

In 80 Kilometern Entfernung vom Katastrophen­kernkraftwerk Fukushima wurden Fische und Seetang­gemüse aus dem Meer geholt, die den zulässigen Grenzwert für radioaktive Belastung um das Doppelte über­schreiten. Weiterlesen

Fukushima Daiichi Strahlenkarte

Nachdem offizielle Angaben unzuverlässig sind, basteln ostasiatische Nerds eigene interaktive Googls Maps mit lokalen Strahlenmessungen darauf. Die Webcrawlerbots heissen Stubby. stubbytour