Skywatch: Die Herrschaft der Logistikdrohnen

Colin Levy hat sechs Jahre lang an diesem beeindruckenden SciFi-Kurzfilm gearbeitet und namhafte US-Schauspieler wie Jude Law zu Kurzauftritten überreden können. Der Film allerdings zeigt ein Horrorszenario der nahen Zukunft, wenn ein übermächtiger Konzern (zB Amazon) mit einem Netz von Lieferdrohnen mehr Macht an sich reisst, als das über das Internet alleine möglich wäre. ProTipp: Nichts bei Amazon kaufen, in alle Browser Adblocker einfügen, keine Messenger von Google oder Facebook benutzen. Frohes Fest allerseits, auch wenn der eigentliche Mittwintertermin schon vor drei Tagen war. Egal. via kottke

Rosetta, der Film

Die Rosetta-Raumsonde der ESA hat uns vom Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko Millionen von Fotos zurückgeschickt. Der österreichische Filmemacher, Motion Designer und langjährige ORF-Mitarbeiter Christian Stangl hat daraus einen Kurzfilm gemacht, der uns diese Leistung in dramatischerer Weise näherbringt, als die Fotos das konnten. Keine Aliens oder heldenhaften Astronautinnen, die für das Überleben der Menschheit kämpfen, aber eindrucksvolle bewegte Bilder von der ersten Landung auf einem Kometen, die unsere Zivilisation bisher hingekriegt hat. via kottke

XYZ, From Fire And Dust – Cyberpunk ohne Hacker

Im wiedererkennbaren Cyberpunksetting, aber ohne die Bildschirmverliebtheit der frühen Cyberepoche. Geklonte, künstliche Menschen kämpfen um ihre Rechte. Von K-Michel Parandi, 15 Minuten Trailer im klassischen Industrial-Neon-Glanz mit Retro-Elektronika-Soundtrack. Da bin ich mal gespannt auf Film oder Serie. via io9

Wechsel der Perspektive

Der argentinische Filmer Fernando Livschitz zeigt uns sehr Augen öffnend den Alltag aus einer anderen Perspektive. Ich halte einen solche Perspektivwechsel ja für sehr gesund. Seht euch auch seinen Kurzfilm Rush Hour an: Weiterlesen

Die Nacht, als der Mond zur Erde fiel

Wir lernen: Finger weg von fremden Himmelskörpern. Und: Slayer! God Hates Us All! via io9

The Narrow World: Das nächste Arrival?

Sehr hübscher, 15minütiger Kurzfilm um das bekannte Ankunfts-Thema. Auf einmal: Aliens. Und dann weiss niemand weiter. Ja, Werbe- und Musikvideofilmer Brent Bonacorso hat da eine Hand für die gelungene Variation von bereits relativ abgenutzte SciFi-Tropen. Bin gespannt, ab da ein voller Film draus wird. via io9

Nightsatan and the Loops of Doom

Bester Italo-Synth-SciFisploitation-Kurzfilm der Woche, ever. 24 Minuten exzellenter Neo-Trash. Prämiert auf dem Morbido Festival, Mexico, 2014. via mefi