Lab 30 2013: Wo elektrischer Strom unsere Wahrnehmung verändert

lab30 13 front

Vom 24. bis 27. Oktober (also jetzt grade) knistert, klickt und zischt das 12. Augsburger Kunstlabor „Lab 30“ im Abraxas, Sommestrasse 30. Wer davon noch nie gehört hat: Stellt es euch als eine Art Ars Electronica in klein vor. Ich war gestern abend dort und hab nicht mal die Hälfte gesehn. Eins vorneweg: Das Elektrokunstfestival wird hier in der selbsternannten Provinz finanziell kleingehalten und nur durch Spenden finanziert. Der viele Strom passt einfach nicht ins Trachtenpanorama der derzeitigen konserativen Regierung. Dass es auch im zehnten Jahr trotzdem stattfindet, ist eine Ohrfeige für den amtierenden Kulturreferenten. Egal. Her mit der Kunst. Weiterlesen

Lab 30: Kultur ist, was der Regierung nützt

Auch diesen Herbst gibt es in meiner geliebten Heimatstadt das für eine 24stgrösste deutsche Grosstadt eigentlich bemerkenswerte Experimental- und Elektronikkunstfestival Lab 30 – etwas entsprechendes bekommt man (dann ein paar Nummern grösser) sonst vielleicht in Linz oder Berlin. Weiterlesen

Lab 30 010 – auf den zweiten Blick

Weil immer neue Performances laufen, man immer noch was entdeckt und dabei laufend nette Leute trifft, lohnte sich ein zweiter Tag im Lab 30. Gleich am Eingang noch mal an Tobias Hermanns semirealem Videogame Milky Boat vorbei. Oben die karibische Idylle voller Rettungsringe und Seeminen, unten das bedauerliche Ergebnis einer Fehlsteuerung: Game over. Weiterlesen

Lab 30 010 – erste Lichter

Das süddeutsche Elektronikkunstfestival Lab 30 hat schon bessere Tage erlebt; der letztjährige Bruch mit der starken lokalen Fachhochschule und die aktuellen Finanzmanöver der stadtregierenden NeoCons liessen die Anzahl der Exponate ebenso wie der der Besucher schrumpfen. Egal, das wird wieder. Ein erster Blick in die Ausstellungshalle, vorbei am physischen Videospiel Milky Boat, dessen Schöpfer Tobias Othmar Hermann sich gleich als Pirat outete („Wie isses bei euch so beim Stammtisch, ich bin aus Hessen“… Pic kommt morgen), liess gleich mal einige Arbeiten aufblitzen. Weiterlesen

LAB 30: Elektronika und zerlegte Medien

Wichtige Durchsage an Westbayern und Ostschwaben: Von Donnerstag 4.11. bis Samstag 6.11. findet in Augsburg, Sommestrasse 30 (auf dem Gelände Kulturpark West, vor allem im Abraxas und JTA) zum neunten Mal das LAB 30 statt. Weiterlesen

Pech für die lokale Elektrokultur

091111lab30_rote_lampe

Mein Lieblings-Elektronik-Festival Lab30 (siehe 11k2) entwickelte sich über 8 Jahre hinweg prächtig und ermöglichte mir (und ein paar tausend anderen Leute) das Erleben von Medienkunst ohne extremen Benzinverbrauch (durch die damit verbundene Fernreise). Weiterlesen