Wie man den Mindestlohn auf 12 Euro 98 anhebt

Hierzulande beträgt der gesetzliche Mindestlohn 8,84 Euro pro Stunde. Brutto. Da gehen noch Steuer, Krankenversicherung und Sozialbeiträge weg. So dass ein*e Mindestlohnarbeiter*in nur Centbeträge mehr rauskriegt als bei Hartz 4 plus Wohn­geld. In den USA (nicht in Deutschland) wird der Versandmegakonzern Amazon seinen Mitarbeiter*innen ab November 15 Dollar oder umgerechnet 12,98 Euro bezahlen. Wie kriegt man das hin? Streiks und Öffentlichkeit. Dass es in den USA Politiker wie Bernie Sanders gibt, schadet dabei nicht, aber gute Leute gibt es in Europa auch. Ach, da fällt mir ein: Am 14. Oktober, also in zwei Wochen, finden im dunklen Bayern Landtagswahlen statt, und die Linke steht in Umfragen bei 5 %. Wird knapp. Aber ok, dann wählen wir eben die, um der CSU (die hart gegen Mindestlohn und Frauenrechte gekämpft hat) so richtig eine mitzugeben. npr, pic vom Amazon-Regenwald David Riaño Cortés cc0

Wahl-O-Mat: Berlin

wahlomat_berlin_start

Da ist er, der Wahl-O-Mat zur Wahl in Berlin am 18. September. Schaut ihn euch ruhig an, auch wenn ihr nicht in Berlin lebt und wählt. Ein bischen Übung in demokratischer Mitverantwortung schadet nie. Mein eigenes, auch diesmal nicht überraschendes Ergebnis seht ihr wie immer aus Transparenzgründen hier: Weiterlesen

Sonntagsfrage Berlin

Infratest hat herausgefunden, dass 6,5 % der Berliner Piraten wählen würden. Sollen sie mal machen. tagesschau

Wahl-O-Mat Abgeordnetenhaus Berlin

Landtagswahlen. In einer Woche in Berlin, morgen in Mecklenburg-Vorpommern. Wer irgend wahlberechtigt ist: Geh hin. Sonst wählen wieder nur die anderen. Weiterlesen

Die Piraten und die Wahlen 2011

Zwischenergebnis: Nach Hamburg und Sachsen-Anhalt wurden in BaWü und RLP neue Landtage gewählt, und in Hessen waren Kommunalwahlen. Zwischen Fukushima und Benghasi profitierten vor allem die Grünen vom aktuellen Weltgeschehen, die Partei des digitalen Wandels dagegen zeigte eher zähes Stimmen-Wachstum. Weiterlesen

Baden-Württemberg: Grüne wollen notfalls auch mit Mappus zusammen regieren

Ich finde nicht, dass das eine gute Idee ist. Der Spitzenkandidat der Grünen in Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, erklärte in einem Interview mit der taz, dass er notfalls auch mit der CDU und Mappus als wieder installiertem Ministerpräsidenten regieren wolle. Weiterlesen

Piraten überholen CDU

Skandal in St.Pauli: Das vorläufige Endergebnis der Bürgerschaftswahl Hamburg 2011 ist erschütternd, vor allem für die Neocons. Im schönsten der Hamburger Wahlkreise erreichen die Piraten 6,8 % der Stimmen, und lassen damit sowohl die CDU (5,8 %!) als auch die Partei „Die Partei“ (4,8 %) und die FDP (1,9 %) hinter sich. Klar, SPD, Grüne und Linke liegen vorn, aber das überrascht uns nicht. Das Hamburger Gesamt-Wahlergebnis bedeutet dagegen eine knappe  absolute Mehrheit für die SPD. Weiterlesen