Revolution: Elektromotor ohne Magnete

Elektromotoren haben gegenüber ihrer fossiltreibstoff-schluckenden Verwandtschaft eine Menge Vorteile, aber auch einen Nachteil: Sie benötigen Magnete, die wegen ihrer Stärke nur mit Hilfe von seltenen Erden hergestellt werden können. Neodym und andere seltene Mineralien werden daher unter realen Umweltschäden hauptsächlich in China abgebaut (wobei die Umweltschäden unbedeutend sind im Vergleich mit denen, die durch Erdölförderung und -verarbeitung entstehen). Nun hat der Stuttgarter Auto-teilezulieferer Mahle die Entwicklung eines magnet- und kontaktlosen Elektromotors vorgestellt.

Weiterlesen

Nasa lässt Mäuse magnetisch schweben

090910magnet_mausMit Hilfe von supraleitenden Spulen brachten Wissenschaftler um Yuanming Liu, Physiker am Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, Kalifornien und Da-Ming Zhu Physiker an der University of Missouri, Kansas City, lebende Mäuse zum Schweben, und Weiterlesen

Magnetspielsachen

Buckyballs sind zwar eigentlich was anderes (nämlich sphärische Fullerene), aber meinetwegen dürfen diese Magnetspielkügelchen auch so heissen, und rund 30 Schleifen pro 216er-Packung kosten. ( via neatorama)

Motifo: Grosse Kühlschrankmagnetkunst

090602motifomainDesigner Peter Locke bietet für völlig akzeptable 99 Designdollars ein Set aus 1296 quadratischen Kühlschrankmagneten an. Je 2,5 mal 2,5 Zentimeter gross. Diese sind wahlweise in abgestuften warmen Farben oder Grautönen lieferbar und können zum Selberpixeln Weiterlesen