Hör mir zu, ich bin ein Mensch

Street Artist Mark Titchner hängt in Manchester diese Plakate auf, um auf die Situation der Refugees in der alten Industriestadt hinzuweisen. „Hör mir zu. Ich bin ein Mensch. Ich habe Angst.“ „Hör mir zu. Ich will arbeiten. Ich will Steuern bezahlen.“ „Hör mir zu. Wie soll ich leben wenn meine Gedanken im Gefängnis sind?“ „Hör mir zu. Ich überstehe den heutigen Tag ohne zu wissen was morgen ist.“ Das ist eine sinnvolle Aktion. Aber was wäre, wenn wir diese Plakate, übersetzt, an den Strassen und Plätzen von Bautzen oder Görlitz anbringen? Oder in den multiethnischen Banlieues unserer Grossstädte? Oder in den ruhigen, grünen Villenvierteln gleich nebenan? Was sagen wir, wenn Mark uns diese Fragen stellt? Weiterlesen

Muslimin verweigert Nacktscanner, wird vom Flug ausgeschlossen

Da ist der, der Präzendenzfall. Auf dem Flughafen von Manchester weigerte sich eine Musilimin mit Berufung auf die Gebote des Koran (völlig nackt: nur innerhalb der Ehe), durch den Nacktscanner zu gehen. Sie wurde daraufhin vom Flug ausgeschlossen. Weiterlesen

Nacktscanner sind Vorschrift. Auch für Kinder

Auf den britischen Flughäfen London/Heathrow und Manchester werden seit vorgestern einzelne Flugpassagiere gezielt ausgewählt und durch den Nacktscanner geschickt. Weigern sie sich, dürfen sie nicht fliegen. Weiterlesen

Dub FX: Step on my Trip ( Human Beatbox Grime)

Der Australier Dub FX macht alles mit seiner (human) Stimme und einer Batterie (Roland-)Effektgeräte, die er praktischerweise mit Fusschaltern bedient. Das schöne daran: Nichts ist vorproduziert, alles Weiterlesen