Ist Homöopathie doch besser?

Der FDAAA Trials Tracker ist eine unabhängig betriebene Website, die anzeigt, welche klinischen Tests für neue Medikamente bei der zuständigen US-Behörde gemeldet wurden. Warum müssen die US-Pharma-Firmen neuerdings Tests und Studien bei ClinicalTrials.gov melden? Weil zu viele Medikamente in der Dritten Welt durch Vertragsfirmen getestet werden, weil zu viele Testteilnehmer während den Studien sterben und weil die Wirkung und die Nebenwirkungen neuer Medikamente zu oft nicht wirklich nachgewiesen werden. Weiterlesen

USA: Generika gegen die Übermacht der Pharma-Industrie

In keinem anderen Land der Welt sind Medikamente so teuer wie in den USA. Das bedeutet gigantische Gewinne für die Pharmakonzerne und damit entsprechende Einflussmöglichkeiten dieser Unternehmen in anderen Teilen der Welt. Jetzt scheinen endlich einige Teile der Gesundheitsindustrie aufzuwachen. Weiterlesen

Studie: Die meisten neuen Krebsmedikamente sind wirkungslos

Dann doch lieber Homöopathie? Huseyin Naci ist Professor für Gesundheitspolitik an der London School of Economics und veröffentlichte aktuell als Mit-Autor im British Medical Journal eine Studie über neue Krebsmedikamente und ihre nachprüfbare Wirkung. Von 48 durch die zuständige EU-Behörde zwischen 2009 und 2013 zugelassenen Krebsmedikamenten bewirkten bei Nachprüfung für den Patienten nur in 10% der Fälle eine Verbesserung des Befindens oder der Gesundheit, in 57% waren die Mittel völlig wirkungslos. Weiterlesen

Patente laufen aus, Pharmaindustrie vor Abgrund

2011 wird ein schwarzes Jahr für die Pharmabranche, weil mehrere zentrale Patente auslaufen. Für Medikamente, die Geld wie Heu gebracht haben. Weiterlesen

Sommerlochthema Homöopathie

Weil grade nichts anderes los ist (das war jetzt ironisch gemeint, ja?), fordern einige deutsche Politiker, dass die Kosten für homöopathische Medikamente und Behandlungen nicht mehr von den Krankenkassen erstattet werden dürften. Um wieviel Geld geht es dabei? Wikipedia: „Im Jahr 2008 wurden in Deutschland Homöopathika für 399 Mio. Euro umgesetzt; das entspricht 7% aller rezeptfreien Arzneimittel. Weiterlesen