Microsoft will ein Monopol auf PC-Spiele, sagen die Entwickler

minesweeper

Tim Sweeney, der Gründer und Leiter von Epic Games (Unreal, Gears Of War etc) erklärt in einem ausführlichen Artikel im britischen Guardian, wie Microsoft gerade versucht, mit Hilfe von Windows 10 und der Universal Windows Platform (UWP) Initiative die Kontrolle über den Vertrieb aller PC-Spiele zu bekommen. Auf Kosten der Entwicklerstudios, der freien Gamestores wie Steam oder GoG, der der Konsumenten/Gamer und des freien Wettbewerbs. Spiele und andere Software sollen so eng in die betriebssystemnahe UWP eingebunden werden, dass sie nur noch auf diesem Weg erworben, genutzt, upgedatet werden können. Ein Grad von Kontrolle und Wettbewerbsverzerrung, den nicht einmal Apple oder Google erreicht oder angestrebt haben. Weiterlesen

Windows 10 ist Spyware

windows10bw

Microsoft behält sich – tief vergraben in Dokumenten. die der Nutzer akzeptieren muss – das Recht vor, alle Daten vom PC auszulesen und nach Seattle zu schicken, wo sie beliebig für kommerzielle oder auch schlimmere Zwecke verwendet werden dürfen. Das kann man natürlich fast alles ausklicken, wenn man weisss, wo die Schalter versteckt sind, aber trotzdem ist diese Vorgehensweise ein Verbraucher­schutzskandal und nicht mit geltenden europäischen Datenschutzgesetzen ver­einbar. Ich bin gespannt, wer als erster dagegen klagt.

bgr, spon, heise, fefe

Insider: Microsoft gibt NSA und FBI alles, was sie wollen

noplacetohideDer britische Journalist Glenn Greenwald hat heute sein Buch „No Place to Hide: Edward Snowden, the NSA, and the U.S. Surveillance State“ veröffentlicht, dazu einige Quellendokumente. Darunter finden sich weitere NSA-Originalzitate, die belegen, dass Microsoft entgegen aller früheren Beteuerungen den US-Spionen direkten Zugang zu Skype, Outlook und allen anderen seiner Online-Dienste gegeben hat. Ja, es gibt auch Unternehmen, die sich gegen ein solches Verlangen wehren. Microsoft gehört nicht dazu. techcrunch

Steve Ballmer hört auf, Microsoft auch bald

red ring of death

Ihr hab es gehört: Der cholerische Microsoft-Chef will innerhalb von 12 Monaten in Rente gehen. Zu spät. Der US-Journalist Derek Thompson erklärt in einem anschaulich geschriebenen Artikel, warum. Erstmal der Aktienkurs, mit einem Spitzenwert von um die 60 US-Dollar, kurz vor dem Y2K-Crash, oder eben bevor der völlig uncharismatische Ballmer übernimmt. Jetzt eher so die Hälfte, nahezu konstant. Hier: Weiterlesen

Microsoft will dich beim Fernsehen beobachten

microsoft xbox one duotone

Und speichern, verarbeiten und weiterverkaufen, was du dabei machst. Die gerade angekündigte, zum Jahresende erhältliche Videospielkonsole Xbox One wird ja ausschliesslich mit der Kinect-Bewegungs­steuerungs­kamera zu haben sein. Die ist dann allerdings, so plant das der Konzern, immer an, und macht sich Notizen über das, was die User tun. Auch und gerade beim fernsehn. Weiterlesen

Notch: Windows 8 ruiniert PC-Gaming

Der Entwickler des Welterfolgs Minecraft, Markus Persson alias Notch, hat eine Email von Microsoft bekommen, mit der Anregung, er könne doch sein Game für Windows 8 “zertifizieren”. Damit es da auch problemlos läuft, nicht wahr. Weiterlesen

Microsoft erklärt Piraterie

Das Problem mit Piraterie ist… also… wenn man Geld für Raubkopien ausgibt, oder wenn man Firmengeheimnisse xeroxt, und dann starren seltsame Männer hinter den Büromöbeln hervor auf durchwegs ansprechend aussehende Mitarbeiterinnen, und zu all dem erklingt ein unablässiges Pizzicato: Das ist Piraterie. Verstanden? techdirt