Browsersicherheit, Stand Mai 2018

Weil ich zu den Leuten gehöre, die seit Mitte der Neunziger täglich mit dem Internet verbunden sind, hat sich für mich im Lauf der Jahre ein Bewusstsein für Datenschutz, Privatsphäre und Sicherheit entwickelt. Das hatte ich anfangs noch nicht. Durch die vielen Berichte zu Sicherheitsproblemen im Internet in den letzten 20 Jahren, durch die Publikationen von Leuten wie Bruce Schneier, Julian Assange, Ed Snowden, fühlte ich mich gedrängt, mich im Internet besser zu schützen. Der Wechsel von Windows auf Linux vor 4 Jahren machte den Virenscanner überflüssig, ebenso wie eine separat zu installierende Firewall. Mein Standard-Browser war lange Opera. Heute dagegen verwende ich Mozilla Firefox 60, vorzugsweise auf Linux, mit folgenden Security Plug-Ins: Weiterlesen

Marketing mit künstlichen Erinnerungen

Firefox-Ingenieur und Kreativdirektor Aza Raskin beschrieb auf einem Symposium der University of Michigan School of Information eindrücklich, wie man mit Hilfe von nachträglich in Profilfotos hineinkopierten Produktbildern Soziale Netzwerke dazu verwenden könne, um falsche Erinnerungen zumindest in vielen der Benutzer zu erzeugen. Weiterlesen

Browser Wars: IE stellt nur noch zwei Drittel der Surfbretter

090203browsermarketshareNet Applications hat nicht nur Zahlen zu den verwendeten Betriebssystemen veröffentlicht (siehe unten, Windows verliert weiter Marktanteile), sondern auch zur Browsersoftware.

Demnach ging die Verwendung des Microsoft Internet Weiterlesen