Digitaler Wandel: Musiker gewinnen, Plattenfirmen verlieren

Die Norwegischen Wirtschaftsstudenten Richard Bjerkøe und Anders Sørbo haben in ihrer gemeinsamen Master-Arbeit gezeigt, dass Musiker in den letzten 10 Jahren und angesichts der fortschreitenden Digitalisierung nicht etwa, wie von den Distributionskonzernen behauptet, immer weniger, sondern im Gegenteil mindestens 66 % (a.k.a. Zwei Drittel) mehr verdient haben. Das haben sie zwar anhand der norwegischen Musikbranche ermittelt, aber dort sollte nicht so gravierend anders zugehen wie in den restlichen Industrieländern dieser Welt. „Digitaler Wandel: Musiker gewinnen, Plattenfirmen verlieren“ weiterlesen